Wo möchtest Du Essen bestellen?
Wo möchtest Du Essen bestellen?

Jetzt Restaurants in Deiner Umgebung finden

Afrikanische Küche online bestellen und exotisch genießen! | lieferando

Afrikanische Küche - Gerichte:

Die Afrikanische Küche – Kulinarisches vom Schwarzen Kontinent

Der Begriff Afrikanische Küche ist ziemlich oberflächlich, wenn man bedenkt, dass damit die Küchen eines ganzen Kontinents gemeint sind. Grob lässt er sich in vier große kulinarische Regionen einteilen. Unter Nordafrikanische Küche fasst man die Küchen nördlich der Sahara zusammen, die durch die Mediterrane und die Arabische Küche beeinflusst werden. Die Äthiopische Küche umfasst Äthiopien und Eritrea. Die Südafrikanische Küche weist europäische Einflüsse auf, aber auch die Asiatische Küche hat ihre Spuren hinterlassen. Die vierte im Bunde ist die Schwarzafrikanische Küche, die in Ost-, Zentral- und Westafrika zu finden ist.

Die Afrikanische Küche: Äthiopien und Eritrea

Die Äthiopische Küche unterscheidet sich stark von den Essgewohnheiten sowohl des übrigen Schwarzafrikas als auch des arabischen Raums. Das Grundnahrungsmittel der Äthiopischen Küche bildet ein spezielles Sauerteig-Fladenbrot namens Injera, das sowohl Teller, als auch Besteck ersetzt. Dazu werden verschiedene fleischhaltige oder vegetarische Saucen, Wot genannt, serviert. Durch das Gewürz Berbere ist das Äthiopische Essen generell sehr scharf. Typisch äthiopische Getränke sind der Tej genannte Honigwein, Talla, ein Hirsebier, und natürlich frisch gerösteter äthiopischer Kaffee.

Die Afrikanische Küche: Schwarzafrika

Die Grundlage einer Mahlzeit in Schwarzafrika ist ein dicker Brei aus zerstoßenem Getreide, meist Mais, und Wurzeln, der mit Fingern gegessen werden kann. Dieser dient vielerorts als Ersatz für Brot und andere Beilagen. In den Trockensavannen wird er aus Hirse zubereitet. Die Yamspflanze, auch Knollenbohne genannt, ist neben Mais und Hirse eines der wichtigsten Grundnahrungsmittel und ebenfalls zu Brei verarbeitet. Auch Fufu ist vor allem in Westafrika sehr beliebt. Zum Brei werden Eintöpfe und Saucen auf der Grundlage von Erdnüssen gereicht. Fleisch spielt traditionell eine untergeordnete Rolle. Wenn es welches gibt, ist es meist Geflügel Fleisch, das mit Blattgemüse zu Eintopf verkocht wird. Durch getrocknetes Obst, das nicht nur in Form eines Desserts serviert, sondern vor allem auch mitgekocht wird, erhält die Afrikanische Küche ihren typischen Geschmack. Weit verbreitet sind auch Banana Fritters, in Fett ausgebackene Bananenküchlein, die ähnlich schmecken, wie gebackene Bananen.