Wo möchtest du Essen bestellen?
Anzeigen
Meintest Du?
Bitte gib Deine Straße und Hausnummer ein

Knusprige Bagels einfach online bestellen | lieferando

Bagel – Geschichte des amerikanischen Brot-Rings

Der Bagel aus der amerikanischen Küche ist Ihnen doch bestimmt als modernes Brot fürs Frühstück vertraut. Kein Wunder, denn der Bagel ist mittlerweile so fest in der Fast-Food-Gastronomie in Deutschland verankert, dass man Ihn nicht nur bei jedem Frühstückdienst, sondern auch überall da wo es Hamburger, Cheeseburger und Chicken Wings bzw. Chicken Nuggets zu bestellen gibt. Doch wussten Sie, dass der Bagel gar keine moderne Variante von Brot ist? Denn das runde, handgroße Gebäck aus Hefeteig mit großem Loch in zentraler Lage wurde schon vor 400 Jahren von polnischen Juden erstmals erwähnt und war in verschiedenen Ländern des näheren Osteuropa bekannt. Dennoch ist der Bagel nicht Bestandteil der osteuropäischen Küche. Das Brothäppchen war also über Jahrhunderte nicht berühmt, bis osteuropäische Juden um die Jahrhundertwende mit ihm im Gepäck in die USA einwanderten. 80 Jahre später wurde es die am häufigsten gegessene Form des Brots in ganz Nordamerika. In Europa ist er zwar seit gut zehn Jahren in aller Munde, doch der Bagel ist hier lediglich ein sporadischer Nachmittagssnack und es ist nicht zu erwarten, dass er jemals eine Stellung wie gewöhnliches Brot - wie etwa das Baguette für die französische Küche oder bürgerliche Küche hat.

Was man aus Bagels alles machen kann

Seit sich in den letzten Jahren Coffee-and-Bagel-Bars in Deutschland etabliert haben, hat die deutsche Küche gleich Einfluss auf die Abwandlungen von Bagels genommen. So werden Sie hierzulande gern in Vollkorn- oder Sesamversionen angeboten, die man selbstverständlich auch beim Frühstücksservice bestellen kann. Aus besonders weichen – also frischen - Bagels werden nach amerikanischer Tradition auch Sandwiches zubereitet.

So werden Bagel zubereitet

Um Bagel selbst zuzubereiten, benötigen Sie

  • ein halbes Kilo Mehl
  • 42 Gramm Trockenhefe
  • 1 Teelöffel Salz und
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 250 ml Wasser
  • 50 ml Sonnenblumenöl oder ein anderes mildes Pflanzenöl

Ein löchriges Hefeteigbrot ist perfekt, wenn es einen kräftigen Geschmack, eine dicke, glänzende Kruste und nur im Inneren eine weiche Konsistenz hat. Im Unterschied zu gewöhnlichem Brot werden die löchrigen Hefeteig-Kreise vor dem Backen kurz in Wasser, wodurch die Entstehung des Lochs in der Mitte Loch beschleunigt wird, außerdem erweist sich dieses Vorkochen als förderlich für die Krustenbildung. Wie jene im Laden auch, so werden auch Ihre löchrigen Hefeteigbrote zu Hause frisch gegessen, innerhalb weniger Stunden nachdem Sie sie aus dem Backofen geholt haben. Denn in diesem Fall haben Bagels etwas mit Fleisch gemeinsam: Wenn sie nach dem Braten zu lange abgekühlt sind, werden Sie hart. Falls Ihnen das Backen misslingt, dürfen Sie gern auf einen Heimservice zurückgreifen, dort leckere Bagels bestellen, sie sich nach Hause liefern lassen und anschließend genüsslich verzehren.