Best of Social Media Lieferando.de

Best of Social Media Mai

Die Retter des Kunstgenuss

Mittlerweile sind Gutscheinschnorrer ja nichts neues mehr. Wer uns auf Twitter verfolgt, wird gemerkt haben, dass Nutzer täglich nach Gutscheinen fragen, die meistens abgelehnt werden. Manchmal packt uns aber die Neugier, und dann wollen wir gerne wissen, was die Nutzer denn so für einen Gutschein tun würden.

So auch im Fall von RollingSuika. Sie brachte das Standardargument des armen Studenten, welcher am Ende des Monats kein Geld mehr für Essen übrig hat. Kai entschloss sich, ihr eine Chance zu geben, und wollte wissen, was RollingSuika denn für den Gutschein anbieten könnte. Als Antwort bekamen wir eine kleine Zeichnung der talentierten Kunststudentin, die nach Essen fragt. Das schien Kai schon einmal ein guter Anfang. Er wollte jedoch mehr und fragte nach einer künstlerischen Darstellung unseres Logos, sowie des Gesichtsausdruckes, wenn RollingSuika den Gutschein bekäme. Und prompt lieferte sie auch diese Zeichnungen ab. Als Dankeschön bekam sie selbstverständlich einen Gutschein und wir haben Ihre Meisterwerke für die Nachwelt erhalten, und mit unseren Followern geteilt.

Die Welt ist klein

Im Mai haben wir uns tatsächlich zu einer Retweet-Wette herausfordern lassen. Dabei geht es darum, eine bestimmte Anzahl an Retweets auf Twitter zu erreichen. Als Belohnung bekommt der User etwas gratis, sobald er die geforderte Anzahl an Retweets erreicht. Wir haben uns tatsächlich zu einem Jahr Gratis-Essen herausfordern lassen und wollten dafür natürlich eine gebührende Anzahl an Retweets sehen: 18 Millionen. Bei so manchem Nutzer lösten wir damit allerdings Unglauben aus, eine solch hohe Anzahl sei nicht zu schaffen. Besonders Chyriza war davon überzeugt, und brachte auch direkt schlagfertige Argumente. Zunächst führte sie an, dass dies unmöglich sei, da es schließlich nur 17 Millionen Menschen auf der Welt gibt. Und deutschlandweit über mehr als 81 Millionen Menschen zu erreichen, grenzt schon an Wahnsinn. Da helfen auch Angaben von Google nichts – diese waren ja sowieso schon aus 2015. Wir hoffen einfach mal, dass Chyriza tatsächlich nur getrollt hat. 

Nice try!

Manchmal geht’s auch kurz und knackig. In diesem Fall schien der ApfelsaftJüngling Lust auf Pizza zu haben. Den Rest konnten wir jedoch wegen seines Hustens leider nicht genau verstehen. Gerne haben wir ihm daher empfohlen einmal Hustenbonbons auszuprobieren. Im Nachhinein glauben wir aber nicht, dass dies die Antwort war, welche er sich erhoffte.

Ulrike author

Ich bin Ulrike und interessiere mich für alles, was mit Essen und Lifestylekram zu tun hat. Deswegen treibe ich mich gerne auf Märkten rum und entdecke neue Ecken der schönen bunten Stadt Berlin.