Lieferando.de Food Trends 2017

Die spannendsten Food-Trends 2017

Welche außergewöhnlichen und faszinierenden Foodtrends werden wohl dieses Jahr auf unseren Tellern landen? Wir haben uns auf die Suche gemacht, um Euch die spannendsten Food-Trends 2017 präsentieren zu können.

Nie wirklich weg gewesen: die Poke Bowl

Nein, die Poke Bowl hat definitiv nichts mit Pokémon zu tun. Poke ist ein hawaiianischer Salat, der ähnlich wie Sashimi aus rohem Fisch besteht. Die Vielfalt weiterer Zutaten ist endlos. Von (Lauch)Zwiebeln, über Avocado, Algensalat bis hin zu Quinoa sind in einer Poke Bowl ausschließlich frische Zutaten zu finden. Serviert mit Sushi-Reis ähnelt das Gericht, welches in Hawaii seinen Ursprung findet, dem klassischen Sushi – jedoch ist es einfacher zu essen. Ich bin jetzt schon ein großer Fan der Poke Bowl, denn sie macht satt und enthält jede Menge guter Inhaltsstoffe. Foodkoma adé.

Poké Salat

Poké Salat

Gegärte Leckereien

Gärung von Lebensmitteln ist den meisten wahrscheinlich vom Prozess des Bierbrauens, oder der Herstellung von Joghurt bekannt. Allerdings ist die sogenannte Fermentierung auch Teil der Zubereitung bekannter, äußerst köstlicher Gerichten. Denkt man beispielsweise an Sauerkraut, eingelegte Zwiebeln oder Kimchi, würde man nicht auf den für deren außergewöhnlichen Geschmack verantwortlichen Gärungsprozess schließen.  Das koreanische Kimchi beispielsweise besteht aus eingelegtem Kohl und Gemüse. Abgerundet wird das Gericht mit ein paar scharfen Gewürzen. Es ist die perfekte Vorspeise und schmeckt super gut auf einem koreanischen Burger.

Koreanischer Kimchi

Koreanischer Kimchi

Handgemacht und simpel

Leckeres, handgemachtes und einfaches Essen ist einer der Trends, der besonders durch Streetfood-Märkte und Foodtrucks Aufwind genießt. Es darf nicht viel Zeit kosten, um das Gericht zuzubereiten und es frisch zu servieren. Viele Restaurants konzentrieren sich auf eine kleine Auswahl an Speisen, oder auf ein einzelnes Gericht und entdecken dieses für sich neu.

Zero waste

Mehr und mehr Restaurants verwenden ihre Zutaten so effizient wie möglich und kreieren Neues aus den Resten, die nicht mehr ganz so appetitlich ausschauen, aber noch immer gut schmecken. Dieser Trend geht so langsam auch auf das Angebot von Supermärkten über. Wieso sollten man auch etwas aus dem Sortiment nehmen, nur weil es weniger gut aussieht, aber noch immer 100% schmeckt?

Jackfrucht – veganer Fleischersatz

Ihren Ursprung findet die Jackfrucht in Indien und ist sehr beliebt in Malaysia, Vietnam und Bangladesh. Sie kann bis zu zehn Kilogramm schwer und bis zu einem Meter lang werden und ist damit die größte, auf einem Baum wachsende Frucht der Welt. Das faserartige Fruchtfleisch erinnert stark an die Konsistenz von Fleisch. Genau deshalb wird sie so gerne als Fleischersatz verwendet und findet sich in veganen Alternativen zu Nachos mit Schweinefleisch oder Pulled Pork Burger wieder. Wegen dem Geschmack müsst Ihr Euch keine Sorgen machen. Die reife Frucht schmeckt zwar süßlich nach Banane und Ananas, die unreife Frucht hingegen ist geschmacksneutral.

Jackfrucht am Baum

Jackfrucht am Baum

veganer Jackfrucht Burger

veganer Jackfrucht Burger

Tacos? Ja, Tacos!

Wahrscheinlich werdet Ihr denken, dass Tacos ohnehin bereits zuvor altbekannte Foodtrends waren. Das ist allerdings nur halb richtig. Die Variation des mexikanischen Top-Sellers war nie größer als heute. Besonders auf Streetfood-Märkten ist eine breite Auswahl an Tacos zu finden. Wer sich lieber ein paar feurige Tacos liefern lassen möchte, findet bei Lieferando.de eine tolle Auswahl.

Außergewöhnliche Getränke

Wir möchten (fast) alle lecker, gut und gesund essen. Aus diesem Grund verzichtet man häufiger auf den süßen Softdrink beim Essen. Doch das ist Dank leckerer und gesunder Alternativen nicht mehr nötig. Es gibt immer mehr erfrischende, hausgemachte Limonaden, Smoothies und gesunde Säfte im Angebot, die eine gelungene Abwechslung zum herkömmlichen Softdrink sind. Wer im Sommer nach einer besonderen Erfrischung sucht, sollte mal Sauerbier probieren. Es hat eine leicht säuerliche Note und besonders viel Kohlensäure.

Seid Ihr bereits über außergewöhnliche Food-Trends 2017 gestolpert? Verratet es uns in den Kommentaren!

Food-Trends 2017

Ulrike author

Ich bin die Neu-Berlinerin in unserem Dreiergespann und interessiere mich für alles, was mit Essen und Lifestylekram zu tun hat. Deswegen treibe ich mich gerne auf Märkten rum und entdecke neue Ecken dieser schönen bunten Stadt.