Mexikanische Küche

Unser Mexican Food Guide – Eine kulinarische Reise feuriger Aromen!

Wie gut kennst Du Dich mit der mexikanischen Küche aus? Klar, jeder von uns hat schon mal von Tacos gehört und wahrscheinlich Guacamole probiert. Um die authentische mexikanische Küche besser kennenzulernen, lohnt sich ein genauer Blick. In diesem umfangreichen Food Guide erhältst Du eine gute Übersicht der leckersten mexikanischen Köstlichkeiten. Von Salsa Borrache und Cochinita Pibil  bis Tamales und Camotes, wir widmen uns jedem einzelnen Gericht. Viel Spaß!

Mexican Food Guide

ZUTATEN MIT GESCHICHTE

Wie so oft, handelt es sich bei traditionellen Rezepten meist um Jahrtausend alte Gerichte, die hier und da verändert, angepasst und neu-aufgelegt wurden.

In seiner ursprünglichsten Form handelt es sich bei mexikanische Gerichten um Speisen, die schon zu Zeiten der Mayas zubereitet wurden. Dieses Nomadenvolk kultivierte die Halbinsel Yukatan um 400-900 nach Christus und Grundnahrungsmittel waren schon damals wie heute Bohnen, Mais, Fisch und Kürbis, sowie Früchte wie Guaven, Annona und Papayas. Es ist daher wenig erstaunlich, dass diese Nahrungsmittel auch heute noch häufig in mexikanischen Küchen zu finden sind.

Als die Azteken dann um 1300 das Gebiet übernahmen, erweiterte sich der Speiseplan erneut. Nun hielten Delikatessen wie Honig, Schokolade, Salz, Avocados, Tomaten und Chili Einzug. Ist es nicht interessant zu wissen, dass Speisen wie Tacos, Tortillas, Tamales oder Guacamole heute in vielen großartigen Restaurants dieser Welt serviert und genauso zubereitet werden, wie es Nomaden vor Tausenden von Jahren taten?

1521 marschierten die Spanier in Mexiko ein und fügten der regionalen Speisekarte erneut köstliche Nahrungsmittel hinzu. Auf einmal landete Schweine-, Schafs-, und Kuhfleisch in den lokalen Kochtöpfen. Milchprodukte, Knoblauch und andere Kräuter wurden mit traditionellen Gewürzen vermischt und so entstand eine Kakofonie der Aromen, die bis heute prägend für die mexikanische Küche ist.

DREI MEXIKANISCHE IKONEN

Wie bereits erwähnt, werden viele mexikanische Gerichte mit einfachen Zutaten zubereitet. Aber es gibt drei Favoriten, die Du in jedem Gericht finden wirst: Mais (oft als Maismehl verwendet), Chili sowie Frijoles (Bohnen). Ganz egal ob Du Dich nach typisch mexikanischen Frühstück sehnst, Mittagessen bestellst oder Dir am Abend ein paar leckere Snacks gönnst, sei nicht überrascht, wenn Du bei jedem einzelnen Gericht auf diese drei Zutaten stößt.

Da wäre zum Beispiel Chilaquiles, das sehr beliebt zum Frühstück ist. Hierbei handelt es sich um leicht frittierte Tortillas, garniert mit grüner oder roter Salsa (dazu unten mehr!), Rührei, Hühnerfleisch und, Du kannst es Dir denken, Bohnen! Ähnlich verhält es sich mit Chili. Besuchst Du einen der vielen mexikanischen Strände, stößt Du auf Verkäufer, die Dich mit frischen Früchten verwöhnen möchten. Allerdings sind diese mit Chiliflocken bestreut! Auch die tradierten Salsas wären nicht dieselben, ohne den gewissen Chili-Kick.

Zutaten die du in fast jeden mexikanischen Gericht findest

Mais, Bohnen und Chili – typische Zutaten in mexikanischen Gerichten

JETZT BESTELLEN

DIE VERSCHIEDENEN REGIONALEN KÜCHEN

NORTEÑO

Das halbe Land wird als “der Norden” bezeichnet. Dementsprechend vielfältig ist die Küche dieser Region. Von Fischgerichten aus Sinaloa wie Aguachile (scharfem Ceviche) und Cahuamanta (Rocheneintopf), bis hin zu Braten wie Cabrito (Lamm) rund um die Gegend Nuevo León und Monterrey. Die uns bekannten Burritos sind auch hier heiß begehrt und werden überwiegend mit zartem Schweinefleisch gefüllt.

aguachile

Aguachile

OAXAQUEÑO

Möchte man die Küche dieser Gegend kurz beschreiben, würde man sie als “lecker mit einem gewissen Pfiff” bezeichnen. Im Zentrum Mexikos gelegen, ist das Essen, aufgrund des Klimas und der verschiedenen Kulturen, bekannt für seine Vielfältigkeit. Ein kleiner Teil des Bundesstaates Oaxaca grenzt an den Pazifik. Hier stehen zahlreiche Fischgerichte auf dem Menü. Im fruchtbaren Zentraltal wachsen leckere Gemüsesorten. Wohingegen man rund um das tropische Veracruz auf süße Früchte stößt, die einem den Kopf verdrehen! Was sind also einige der Gerichte dieser Region, die Deine Geschmacksnerven durchdrehen lassen? Die “Seven moles of Oaxaca” (negro, verde, amarillo, rojo, coloradito, chichilo, manchamantel), Avocado-Blätter gefüllt mit Bohnen, Chepil (ein regionales Gewürz) mit Reis sowie Chapulines (frittierter Grashüpfer! Ein Genuss mit frischer Guacamole in der Tortilla) oder aber Sopa de Guias (eine Kürbissuppe mit Dumplings). Himmlisch!

YUCATECO

Aus drei Staaten bestehend, Yucatán, Campeche und Quintana Roo, ist dieser Teil Mexikos relativ isoliert vom Rest des Landes (so sehr, dass die Leute hier lieber “yucateco” genannt werden möchten, als “mexicano”) und stark durch die angrenzende Karibik beeinflusst. Die Gerichte, die Du hier auf den Tellern findest, sind geprägt von afrikanischen, nahöstlichen und karibischen Noten. Was für ein spannender Mix! Speisen wie Sopa de Lima (eine Fleischbrühe mit Tortilla Chips), Cochinita Pibil (geröstetes Schwein, mariniert in Achiote und saure Orange), Tzik de Venado (geschnetzelter Hirschsalat) und Pavo en Escabeche (eingelegter Truthahn) sind charakteristisch für diesen Teil Mexikos.

Sopa de Lima

Sopa de Lima

POBLANO

Jemals von Mole Poblano gehört? Diese Sauce aus getrocknetem Chili, verschiedenen Körnern, Nüssen und Schokolade ist, was diese Gegend besonders macht. Oft wird geschmortes Fleisch, wie Rind oder Schwein mit dieser schmackhaften Spezialität beträufelt. Wer es scharf liebt, dem sagt dieser eher ungewöhnliche Snack sicher zu: Chiles Capones, Chilis gefüllt mit Käse.

Mole Poblano

Mole Poblano

JETZT BESTELLEN

VERACRUZANO

Küste, so weit das Auge reicht! Im Staat Veracruz dreht sich alles um den Fisch. Kombiniert mit mediterranen Einflüssen ist jedes Gericht dieser Region vollgepackt mit Aromen und Farben. Nur ein Blick auf die wohl bekannteste Speise Pescado a la Veracruzana genügt, um dies zu bestätigen. Ein Biss vom frischen Fisch mit Tomaten, Kapern und Oliven und Du könntest glatt denken, an der italienischen Küste gelandet zu sein. Auch interessant: Vanille wurde hier zum ersten Mal entdeckt!

Pescado a la Veracruzana

Pescado a la Veracruzana

JALISCENSE

Wenn es einen Staat gibt, der Mexikos Kultur am deutlichsten reflektiert, dann ist es Jalisco. Hier wird Tequila hergestellt, traditionelle Tänze einstudiert und gesungen was das Zeug hält. Diese Traditionen finden sich auch in den Gerichten wieder. Fischsuppen, in Chili geschmortes Lammfleisch und viele andere herzhafte Suppen sind prägend für diese Gegend.

Lammfleisch Rippchen

Lammfleisch geschmort mit Chili

BAJACALIFORNIANO

Direkt unter der kalifornischen Grenzen zu Mexiko befindet sich dieser nördlichste Staat des Landes. Der Einfluss seines amerikanischen Nachbarn ist folglich riesig! Auf der einen Seite ist das schade, da hier der kulinarische Charakter Mexikos ein wenig verloren geht. Auf der anderen Seite sind aufgrund der Lage, viele neue Gerichte immigriert. So findest Du nun russische Spezialitäten in Valle De Guadalupe oder aber chinesische Aromen in Mexicali. Und wusstest Du, dass der Caesar Salad sowie der Margarita hier erfunden wurden?

Caesar Salad

Caesar Salad

SWEET, SWEET BABY

JERICALLA

Ein sehr traditioneller Nachtisch aus der Region Guadalajara. Er ist dem Nationalgericht Flan sehr ähnlich, hat aber seine ganz eigene Note. Manche sagen, er ist ein Mix aus Flan und Crème brulée. Angeblich, so sagt man, hatte sich eine mexikanische Nonne in den Kopf gesetzt, ihren Waisen etwas Leckeres mit Milch zuzubereiten. Und so entstand aus Eiern, Vanille, Zimt, Zucker und natürlich der Milch diese Köstlichkeit!

Jericalla

Jericalla

FLAN

Und hier haben wir ihn, den wohl bekanntesten Nachtisch Mexikos: Flan. Zubereitet wird er mit Vanillepudding und sollte unbedingt zu Tacos, Quesadilla oder eigentlich jedem anderen mexikanischen Hauptgericht bestellt werden! Vielleicht hast Du die europäische Version aus dem Supermarkt schon mal probiert. Aber glaube uns, nichts schlägt das Original. Wenngleich sich Flan als Nachtisch einen Namen gemacht hat, passt er eigentlich zu jeder Tageszeit. Hände hoch für das wohl leckerste Dessert aller Zeiten!

NIEVE DE GARRAFA

Herrlich, mexikanisches Sorbet! Ein Hochgenuss, der oft von Priestern und dem Königtum der Azteken verzehrt wurde. Wie viele Gerichte, ist auch dieser Nachtisch unheimlich aromatisch. Nieves ist ein Handwerk für sich und wird mit der Hand geschlagen. Die Anzahl der verschiedenen Geschmacksrichtungen ist endlos. Von Zimt durchzogenen Sorbet mit Kondensmilch bis hin zu getrocknetem Shrimp mit Limonensaft. Köstlich sind sie allemal.

COCADA

Kokosnuss Konfekt. Was soll man da noch sagen? Zubereitet aus Eiern sowie Kokosnussflocken und im Ofen gebacken, sind sie absolut unwiderstehlich! Verkauft werden sie an jedem Strand in Mexiko und sind der perfekte Snack für Naschkatzen.

Cocada

Cocada

JETZT BESTELLEN

CHURROS

Ein weiterer Favorit auf der Liste! Churros sind nicht nur in Mexiko weit verbreitet. Du findest verschiedene Versionen in Spanien, Portugal und an vielen Orten in Südamerika. Diese frittierten Teigwaren sind außen knackig und innen unheimlich weich und werden vor allem zum Frühstück gegessen. Aber wenn wir ehrlich sind, können wir sie den ganzen Tag über essen! Tauch sie in Schokolade, Dulce de Leche oder einfach mit ein wenig Zucker und genieße!

Churros

Churros

TAMALES DULCES

Es ist die süße Version der uns bekannten Tamales, zubereitet aus Mais und in Bananenblättern gedämpft. Ganz einfach gehalten, fügt man diesem Grundrezept Zucker hinzu. Wer es allerdings wirklich drauf ankommen lassen will, der mischt Rosinen, Ananasstückchen, Kokosnussflocken, getrocknete Früchte, Beeren, Dulce de Leche, Schokolade oder Marmelade unter!

Tamales

Tamales

PAN DE ELOTE

Maisbrot auf mexikanische Art. In diesem Nachtisch steckt keinerlei Mehl. Das Rezept ist einfach. Gemahlener Mais, Eier, Butter und Kondensmilch machen ihn feucht und krümelig. Genau so soll es sein.

CAMOTES

Mexikanische, kandierte Süßkartoffeln sind ein sehr traditioneller Dessert und bei jedermann beliebt. Vor allem am Nationalfeiertag “Dia de los Muertos” wird dieser Nachtisch gerne aufgetischt. Es bedarf nur weniger Zutaten, damit dieses Gericht gelingt. Süßkartoffeln, Rohrzuckersirup, Zimt und das war’s! Reine Wonne!

 

ES WIRD HEIß – MEXICAN SALSAS

Sind mexikanische Salsas scharf? Nun, ja und nein! Es gibt viele verschiedene Saucen, die unbedingt probiert werden sollten. Ganz egal ob Du es süß, sauer, scharf, salzig oder cremig magst, die mexikanische Küche hat für jeden etwas, versprochen! Und natürlich gehören Salsas zu jedem Gericht dazu, was auch immer Du bestellst. Doch bei all dieser Vielfalt verliert man schnell den Überblick. Keine Sorge! Wir haben Dir eine Liste der bekanntesten Salsas zusammengestellt. So weißt Du bei der nächsten Bestellung Bescheid, welche Sauce zu welchem Gericht passt.

Salsas

Salsas

JETZT BESTELLEN

PICO DE GALLO

Zubereitet aus klein gehackten Tomaten, Zwiebeln, Koriander, frischem Chili, Limettensaft und Salz.

Pico de Gallo

Pico de Gallo

SALSA BORRACHA

Zubereitet aus Pasilla Schoten, Orangensaft, Tequila oder Bier, Knoblauch, Olivenöl, Salz, Pfeffer und garniert mit Feta Käse.

SALSA ROJA

Zubereitet aus gekochten Tomaten, die dann mit Zwiebeln, Knoblauch, Koriander, Jalapeños und Limettensaft vermengt werden.

SALSA NEGRA

Zubereitet aus gerösteten Tomaten, getrocknetem Chili und Pfeffer.

SALSA VERDE

Zubereitet aus gekochten Tomatillos, Chili und Knoblauch.

SALSA DE ARBOL

Zubereitet aus Knoblauch, weißen Zwiebeln, getrocknetem Chili, Öl, Tomaten und Salz.

GUACAMOLE

Zubereitet aus Avocado, Zwiebeln, Koriander und Chili.

Guacamole

Guacamole

MOLE

Zubereitet aus Schokolade, Chili, Zwiebeln, Pfeffer und Knoblauch. Jedoch variiert dieses Rezept je nach Region.

SALSA PIPIÁN

Zubereitet aus weißen Zwiebeln, Knoblauch, Chili, Tomaten, Olivenöl, Kürbiskernen, Oregano und Koriander.

 

ENTDECKE DIE MEXIKANISCHE KÜCHE AUF LIEFERANDO.DE

Hungrig geworden? Kein Problem. Jetzt ist es an uns, Dich mit großartigen Restaurant Menüs zu verwöhnen, bei denen Du Dein mexikanisches Lieblingsgericht bestellen kannst. Zum Glück haben viele der genannten Gerichte ihren Weg über den Ozean gefunden, direkt zu uns auf die Plattform. Das bedeutet, Du kannst sie genießen, wann und wo Du möchtest! Also, setz den Sombrero auf, hol’ den Poncho aus dem Schrank und begib Dich auf eine kulinarische Reise, die Du nie vergessen wirst!

Berlin

Hamburg

Hannover

Frankfurt am Main

Köln

München

Psst! Unser Foodwiki hält noch viele weitere Küchenrichtungen für Dich parat. Schau ihn Dir mal an!