Wähle Deine SpracheDeutsch

Wo möchtest Du Essen bestellen?
Wo möchtest Du Essen bestellen?

Jetzt Restaurants in Deiner Umgebung finden

Bringdienste bei lieferando – online bestellen & bezahlen! | lieferando

Essen vom Bringdienst statt selber kochen

Wie praktisch, dass es Bringdienste gibt! Inzwischen bieten viele renommierte Gaststätten diesen Restaurant Lieferservice an. Der Bringdienst wird immer beliebter, nicht nur bei Menschen, die unter Zeitnot leiden. Bringdienste sind ein Synonym für Bequemlichkeit in einer Zeit, die sich mehr und mehr in Richtung Hektik und Schnelllebigkeit entwickelt. Unter dem Dach von Lieferando sind Bringdienste und der Heimservice aus ganz Deutschland in einem breit gefächerten Netzwerk verknüpft. Auf unseren Webseiten können Sie deren Speisekarten begutachten und per Mausklick Ihr Lieblingsgericht bestellen.

Banner für den Lieferando.de-Blog

Stellen Sie sich vor, Sie sitzen an Ihrem Schreibtisch im Büro und es überkommt Sie ein leichtes Hungergefühl. Es wird stärker, doch das nächste passable Restaurant ist kilometerweit entfernt und Ihre Firma zu klein, dass sich eine eigene Kantine lohnen würde. Um Ihren Hunger zu stillen, muss ein Bringdienst wie die Pizza Express Lieferung, Asia Lieferservice Berlin oder der Lieferservice Sushi her. Das Praktische daran ist, dass Bringdienste zuverlässige Boten beschäftigen, die in Nullkommanichts die bestellten Speisen liefern, auch zu späterer Stunde am Abend. Die Lieferservice von lieferando sind rund um die Uhr im Internet verfügbar - testen Sie z. B. den Lieferservice München.

Der Lieferservice ist jedoch nicht nur für die Mittagspause im Büro besonders attraktiv. Auch der wohlverdiente Feierabend vor dem Fernseher kann noch gemütlicher werden, wenn man sich das abendliche Essen online bestellt. Nach einem stressigen Arbeitstag braucht es viel Überwindung sich daheim noch in die Küche zu stellen. Da kommt die Pizza oder Pasta vom Italiener um die Ecke gerade richtig zum Spielfilm.

Der zuverlässige Partner für Essen bestellen: Der Bringdienst

Nun gibt es ja auch Menschen, die nicht im Büro arbeiten und trotzdem keine Zeit zum Kochen haben. Der Musiker Klaus ist so ein Fall. Weil er den ganzen Tag in seinem Studio an Songproduktionen bastelt, bestellt er sein Essen beim Bringdienst von lieferando. Jeden Tag besuchen die unterschiedlichsten Bringdienste den fleißigen Komponisten, der beim Essen bestellen hohe Ansprüche hat. Früh morgens stellt ein Bringdienst sein Frühstück vor die Tür. Da Klaus ein notorischer Langschläfer ist und erst gegen 11 Uhr aufzustehen pflegt, nimmt seine Schwester Karla, mit der er zusammen wohnt, die belegten Brötchen entgegen. Sie findet es extrem praktisch, dass sie die Bringdienste nicht bar bezahlen muss, zumal das Essen für ihren Bruder gedacht ist und der nur ungern mit ihr teilt. Die schlechten Angewohnheiten, die er schon als kleiner Junge hatte, konnte er sich als Erwachsener kaum abgewöhnen! Aber es ist ihr egal, denn wenn er komponiert, bleibt er ihr fern. Sie bestellt bei ihrem Lieblings-Bringdienst chinesisch Essen sowieso ihre eigenen Lebensmittel. Ganz viel Schokolade, welche sie in einem geheimen Tresor hortet. Würden die Tafeln frei in der Wohnung herumliegen, wüsste Karla nur zu gut, wer auf die böse Idee käme, sie zu naschen. Klaus und Karla bezahlen den Lieferservice mithilfe von PayPal. Dabei handelt es sich um eine ganz sichere Methode, Geld zu überweisen. Die Kontodaten werden verschlüsselt, so dass unbefugte Dritte keine Chance haben, darauf zuzugreifen. Außerdem ist es neuerdings möglich, die Bringdienste aus dem Netzwerk von Lieferando per Kreditkarte oder Online-Sofortüberweisung zu entlohnen. Der fleißige Musiker Klaus hat eh keine Zeit, sich Bargeld am Automaten zu ziehen. Dass sein Konto in der Regel völlig überzogen ist, kümmert den Bringdienst zunächst wenig. Mittags klingelt schon ein weiterer an der Tür: meistens sind es Pizza-Lieferservice. Klaus liebt süße Sachen. Daher bestellt er des Öfteren Pizza Hawaii mit Ananas und Schinken. Nachmittags startet er eine Kuchenschlacht mit sich selbst, nicht täglich, sondern nur mittwochs, freitags und sonntags. Über einen Konditorwaren-Bringdienst bezieht er im Abo Schwarzwälder Kirschtorte, Schokomuffins und Limetten-Tarte. Die Kuchen-Genüsse erinnern ihn an die alten Zeiten bei Mutter, die immer noch so herrlich backen kann. Seit er jedoch 500 Kilometer von ihrem kleinen Dorf entfernt wohnt, freut er sich, dass es Bringdienste und Lieferando gibt. Der Bestellservice ist eine tolle Einrichtung. Manche Bäcker sind wahre Künstler und somit imstande, durchaus mit seiner Mutter zu konkurrieren. Auch wenn es natürlich nahezu unmöglich erscheint!

Liefern Die auch Getränke?

Wenn Klaus beim Komponieren in einer Sackgasse landet, ist er heilfroh, dass ein Bringdienst ihm einmal pro Woche eine Kiste Kölsch ins Studio liefert. Noch weit davon entfernt, zu einem stereotypen, ständig besoffenen Musiker zu mutieren, genehmigt er sich trotzdem gerne mal ein Glas Gerstensaft, um neu inspiriert zu werden. In den Abendstunden versorgen ihn Bringdienste mit leckeren Snacks. “Wie bequem, dass ich hier im Studio einen Computer habe und rum um die Uhr auf Lieferando Zugriff habe”, denkt er sich. Zum Abendbrot isst er kalten Kohlrabi mit Ketchup und gerösteten Zwiebeln, frisch zubereitet beim Bringdienst für kulinarische Absonderlichkeiten. Dazu trinkt er ein Gemisch aus Cola und Fencheltee, wie es einmal eine Kandidatin in einer Reality-Soap bei einem berühmt-berüchtigten Privatsender demonstriert hat. Die Cola ohne Zucker kann er beim Bringdienst mit anderen Lebensmitteln online bestellen, den Tee lässt er sich von seiner Mutter per Post schicken. Karla schüttelt bei solch bizarren Vorlieben nur mit dem Kopf. “Mein Bruder hat einen wirklich perversen Geschmack beim Essen!”, erzählt sie ihrer Freundin. “Ich rufe mir auch Bringdienste, aber ich weiß wenigstens, wie man sich ausgewogen und gesund ernährt!”Nun ja, liebe Leser, es wäre doch schlimm, sich über Geschmack zu streiten! Schließlich haben Bringdienste für jeden Gaumen das passende Essen im Sortiment.