Wo möchtest Du Essen bestellen?
Wo möchtest Du Essen bestellen?

Jetzt Restaurants in Deiner Umgebung finden

Chicken Salat beim Lieferservice online bestellen | lieferando

Chicken Salat – was gesundes mit Fleisch

Noch immer ist der Salat als Hasenfutter verschrien, doch das hat sich geändert. Das sieht man daran, dass immer mehr Menschen beim Bio Lieferservice neben Gemüse jetzt auch Salat bestellen. Der Durchschnittliche Salatkonsum liegt in Deutschland momentan bei 6 Kilo/Jahr/ Bürger - Tendenz steigend. Es ist eben auch gesund und lässt sich schnell zubereiten. Wer satt werden will und Fleisch liebt, für den ist der Chicken Salat genau das richtige. Die Zubereitung ist simpel und das Beste ist: Man muss außer den Hähnchenstreifen nichts weiter kochen. Man kann sich mittlerweile Blattsalatmischungen im Supermarkt kaufen oder sie über das Gemüseabo bestellen, oder man nimmt eben gewöhnlichen Feldsalat oder Rucolasalat wenn man nicht alle Sorten mag. Für eine Person reichen - wie bei anderen Hähnchengerichten à la Butter Chicken oder Chicken Korma vom Indisch Lieferservice auch - ca. 200 g Hühnerbrust Filet, welches man vorher mit Salz und Pfeffer würzt und dann einfach in der Pfanne brät bis es schön durch und zart ist. Für diejenigen, die es gern ein bisschen crunchy mögen, gibt es die Möglichkeit sich kleine Croutons selber zu machen. Dazu einfach ein bisschen Baguettebrot in kleine Stücke schneiden, mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und ein bisschen Knoblauch mit in der Pfanne knusprig braten. Zusätzlich benötigt man noch ein paar Cherrytomaten, etwas Gurke, und wer es mag etwas Parmesan oder Mozzarella. Sehr lecker dazu ist ein Joghurt Dressing. Dazu nimmt man: 150 g Joghurt, 100 g Quark, 50 g Mayonnaise, 50 g Gewürzgurken, 20 g Zwiebeln, Salz und Pfeffer und etwas Dill. Das ganze einfach in einen Rührbecher geben und mit dem Passierstab glattrühren. Der Salat ist jetzt fertig zum Genießen.

Chicken Salat – Von der Beilage zum Hauptgericht

Noch Mitte des 20. Jahrhunderts wurde der Chicken Salat oder auch andere Salate ausschließlich als Beilage serviert. Mittlerweile kann er sich seiner Existenz als Hauptgang erfreuen, was auch viele Salatliebhaber sicherlich erfreut, denn nun sind auch die Portionen größer. Die Beliebtheit kommt auch dadurch, dass er wenige Kalorien besitzt und nicht dick macht. Gerade auch für Berufstätige, die viele Stunden sitzend am Schreibtisch verbringen.Zudem isst man Salat - im Gegensatz zu vielen bearbeiteten Lebensmitteln und Fertiggerichten - roh. Damit ist er zum Symbol für eine gesunde, naturnahe Ernährung geworden. Mit der Nachfrage wuchs dann auch das Angebot. Ein gewöhnlicher Supermarkt bietet mittlerweile bis zu 15 verschiedene Sorten an. Farbige Salate kommen besonders gut an, denn sie geben den Salatmischungen ein noch attraktiveres Aussehen. Weil auch die Haushalte immer kleiner werden, gibt es die Salatköpfe mittlerweile auch in kleinen, handlichen Formen – die Salate der Zukunft eben. Auch in Restaurants wird der Chicken Salat immer häufiger bestellt, sodass auf der Tageskarte oft Neu – Kreationen angeboten werden.

Chicken Salat und weitere Saisonsalate

Den Chicken Salat kann man zu jeder Saison essen, da er aus einer Salatmischung und Hühnchen besteht. Den Rest der Zutaten kann man sich selber aussuchen, je nachdem was man gerne isst. Feldsalat passt auch sehr gut zum Chicken Salat. Diesen kauft man sich am besten von Oktober bis Ende März. Er ist somit ein klassisches Wintergemüse, das auch regelmäßig auf unserem Speisezettel stehen sollte. Denn Feldsalat ist besonders nährstoffhaltig, besonders die Vitamine C und A stärken gerade in den nassen, erkältungslastigen Wintermonaten unsere Abwehrkräfte. Im Winter also eine geeignete Zutat zum Salat.