Wo möchtest Du Essen bestellen?
Wo möchtest Du Essen bestellen?

Jetzt Restaurants in Deiner Umgebung finden

Enchiladas – Mexikanisch Lieferservice finden | lieferando

Enchiladas – Wrap auf Mexikanisch

Mit Enchiladas bezeichnet die Mexikanische Küche ein traditionelles Gericht. Gemeint sind weiche Tortillas (Pfannkuchen aus Maismehl), die gefüllt und mit einer Sauce übergossen werden. Meist werden sie mit Geflügel, vorzugsweise Hühnchen, gefüllt, aber auch mit Rührei oder mit Gemüse, wenn man lieber ein vegetarisches Gericht zubereiten möchte. Charakteristisch für die Mexikanische Küche ist bekanntlich auch das Chili, sodass auch diese Zutat als Füllung der Tortillas verwendet wird. Auch bei der Sauce gibt es eine Vielfalt an Möglichkeiten. So lässt sich beispielsweise Tomatensauce nehmen. Für die bekanntesten Enchiladas wird eine braune Sauce aus Chilis und Kakao zubereitet, die sich Mole nennt. Nicht selten werden auch noch Sahne, geriebener Käse und Blattspinat zugegeben. Die Zubereitung von Enchiladas ist also eine prima Gelegenheit, sich beim Kochen mal kreativ auszutoben, weil man viel Spielraum für eigene Ideen hat.

Enchiladas und cross-over-Küche?

Bei den Enchiladas handelt es sich um ein Gericht, mit dem man einfach nichts falsch machen kann, weder bei der Zutatenwahl, noch bei der Zubereitung selbst. Und es gibt noch etwas, das nicht unerwähnt bleiben sollte: Dieser leckeren Speise, die übrigens richtig satt macht, ist auch super für die Resteverwertung geeignet. Wenn man beispielsweise Chili con Carne übrig hat, kann man dieses einfach noch einmal aufkochen, die Flüssigkeit abgießen und die Tortillas damit befüllen. So schafft man gleichzeitig den Sprung in die Tex Mex Küche, zu der das Chili con Carne eigentlich gehört.

Rezept für Enchiladas Suizas

Diese Rezeptidee stammt aus Mexiko-Stadt und verbindet gekonnt die Mexikanische Küche mit dem besten, das die Schweizer Küche neben ihrer Schokolade zu bieten hat: Käse! Deshalb heißt diese Zubereitungsform auch Enchiladas Suizas, zu Deutsch: Schweizer Enchiladas. Dabei werden die gefüllten Enchiladas mit Käse bestreut und im Ofen überbacken. Sowohl in der Art der Zubereitung als auch geschmacklich ähnelt dieses Gericht der Lasagne, die die Italienische Küche erfunden hat. Damit die Enchiladas Suizas für vier Portionen reichen, benötigt man folgende Zutaten:

  • 500 g Hackfleisch
  • 200 g geriebenen Käse
  • 1 Flasche Salsa Sauce
  • 1 Zwiebel
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 kleine Dose Mais
  • 1 Packung Tortillas
  • 1 kleine Paprikaschote
  • Salz und Pfeffer zum Würzen, evtl. Chilipulver oder Tabasco

Als erstes werden die Zwiebel und die Paprika in kleine Würfel geschnitten und mit dem gewürzten Hackfleisch angebraten. Sobald das Fleisch durchgebraten ist, werden der Mais und die Kidneybohnen kurz mit angebraten. Dann wird alles mit der Hälfte der Salsa abgelöscht. Nun wird die Hälfte des Käses dazugegeben, der unter Rühren kurz schmelzen gelassen wird. Am besten eignet sich Gouda, da er besonders gut schmilzt. Allerdings stammt dieser nicht aus der Schweiz, sondern gehört ursprünglich in die Holländische Küche. Somit werden aus den Schweizer Enchiladas prompt Holländische Enchiladas. Warum auch nicht? Wer gern scharf isst, kann etwas Chili oder Tabasco dran tun. Nun wird eine Tortilla nach der anderen in eine breite Auflaufform gelegt, die Füllung draufgegeben und von beiden Seiten zugeklappt. Besser hält es, wenn man sie mit angefeuchteten Zahnstochern fixiert. Jetzt kommt erst etwas Salsa und anschließend der Käse drauf. Dieser hält die Tortillas zusammen, sodass die Zahnstocher später entfernt werden können. Sobald alle Enchiladas fertig sind, wird die Auflaufform in den vorgeheizten Backofen gegeben und so lange gebacken bis der Käse verlaufen ist. Dazu passt ein grüner Salat.