Wo möchtest Du Essen bestellen?
Wo möchtest Du Essen bestellen?

Jetzt Restaurants in Deiner Umgebung finden

Gefüllte Paprika – Bestell dir den Klassiker | lieferando

gefüllte Paprika – Ein Gericht aus der Kindheit

Gefüllte Paprika sind für mich immer so ein typisches Gericht aus der Jugend. Ich habe dann sofort meine Mutter vor Augen, wie sie in der Küche steht und die Paprikas entkernt, mit Hackfleischmasse füllt und das Ganze dann im Bräter vor sich hin schmort. Diese Erinnerung teile ich wohl mit den meisten Menschen. Tatsächlich sind geschmorte Paprika, neben Spaghetti Napoli, Eierkuchen und Pommes Frites angesagte Kindergerichte. Dem sei vorausgesetzt, man mag den Geschmack von Paprika. Ähnlich wie bei dem Gericht Königsberger Klopse und den verwendeten Kapern ist Paprika auch eine Frucht, an denen sich die Geister scheiden. Viele Menschen mögen den speziellen Geschmack nicht, andere vertragen sie einfach nicht. Unterm Strich sei jedoch gesagt, als typisches Gericht für die serbische Küche bzw. ungarische Küche sind die gefüllten Paprika bei den meisten Menschen beliebt. Das Gericht findet sich oft neben Currywurst, Wiener Schnitzel und Spaghetti Bolognese auf den Tafeln der Mensen, Kantinen, Schulküchen und Cafeterien wieder. Ein Grund dafür ist die Einfachheit ihrer Zubereitung.

Wie werden gefüllte Paprika zubereitet?

Das Balkangericht ist einfach zuzubereiten. Mit wenigen Handgriffen lässt sich hier eine leckeres Mittagessen zaubern. Wichtig zu wissen: rote, gelbe und grüne Paprika sind verschiedene Reifegerade und keine unterschiedlichen Sorten. Wer es herzhaft mag, nimmt junge grüne Früchte. Zunächst Reis in einem Topf kochen. Hierfür können selbstverständlich auch Kochbeutel verwendet werden. Die Füllung gibt es Fleisch oder vegetarisch mit Gemüse-Reis-Mischung. Als Gemüse eignet sich alles, was die Gemüsekiste hergibt. Erlaubt ist, was gefällt. Für dieses Rezept verwendet man Hackfleisch. Dieses wird unter Zugabe von Ei, Salz und Pfeffer kräftig durchgeknetet. Gewürfelte Zwiebeln ebenfalls in die Masse eingeben und eventuell etwas Semmelbrösel dazugeben. Jetzt bei den Paprikaschoten einen “Deckel“ abschneiden und die Frucht entkernen. Die Schoten mit Hackfleisch füllen und nebenbei in einer Pfanne weitere gewürfelte Zwiebeln glasieren. In einem Schmortopf die gefüllte Paprika in das Bratfett legen und zusammen mit gestückten Tomaten, sowie geschnittener Paprika und Tomatensoße anschmoren. Etwas Weißwein und Basilikum und Oregano dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bei 50° und bei mittlerer Hitze garen. Dazu passen hervorragend der gekochte Reis oder auch Country Potatoes.

gefüllte Paprika - Ein Exkurs in die Botanik

Die Paprikapflanze gehört, neben Chili und der Kartoffel, zur Gattung der Nachtschattengewächse. Besonders ist an ihr, dass sowohl die Pflanze als auch die Frucht als Paprika bezeichnet wird. Die am weitesten verbreitete Art, zu der auch Chili und Peperoni gehören ist Capsicum annuum. Wie der Name schon verrät, enthält auch die Paprika für gefüllte Paprika den für die Schärfe verantwortlichen Stoff Capsaicin. Jeder der gerne Chili con Carne ist, schwört darauf. Die Konzentration in der Paprika ist jedoch sehr gering. Den Ursprung haben alle Paprika-Arten in Mittel- und Südamerika. Heutzutage wird die Pflanze fast überall unterhalb des Äquators angebaut. Durch Gewächshäuser wird hier ebenfalls eine längere Vegetationsphase simuliert. In Deutschland sind die Früchte für gefüllte Paprika ganzjährig verfügbar. Zumeist handelt es sich hierbei um Importe aus Spanien, Ungarn und den Niederlanden.