Wo möchtest Du Essen bestellen?
Wo möchtest Du Essen bestellen?

Jetzt Restaurants in Deiner Umgebung finden

Hühnerfleisch Chop Suey online bestellen | lieferando

Hühnerfleisch Chop Suey – das nicht-traditionelle chinesische Kult-Gericht

Chop Suey kennt man in sämtlichen westlichen Ländern als typisch Gericht für die Chinesische Küche. In der ausländischen Gastronomie in Deutschland ist es besonders bei asiatischen Schnell-Imbissen ein beliebtes Gericht. Der chinesische Begriff bedeutet übersetzt so viel wie gemischtes, Kleingeschnittenes. Was jedoch die wenigsten wissen, ist, dass das Gericht weder aus China stammt noch in China bekannt ist, auch heute nicht. Es soll nämlich erst vor rund 150 Jahren von in den USA lebenden Chinesen erfunden worden sein und gehört demnach sozusagen in die Amerikanische Küche. Laut einer Legende entwickelte ein chinesischer Koch nach Ladenschluss das heutige Kultgericht, auf den Wunsch eines Diplomaten, der ein Diätgericht wünschte. Und so schmiss der Koch diverse Reste von Gemüse und Nudeln in den Wok. Amerikanische Kulturhistoriker halten diese Erklärungen jedoch für kulinarische Mythologie. Sie fanden nämlich heraus, dass Chop Suey in einem chinesischen Buch 1964 erwähnt wird und als Gericht aus der Region Toisan an der zentral-südchinesischen Küste bezeichnet, das aus Gemüseresten und Nudeln bestand. Aus dieser Region stammten auch die frühen chinesischen Einwanderer, die nach Kalifornien kamen. Folglich könnte es also sein, dass das Gericht erst berühmt wurde, nachdem kalifornische Chinesen das Gericht verbreitet hatten. Chop Suey besteht aus verschiedenen Gemüsen wie Bambussprossen, Mungobohnen-Keimen und Pilzen. Zusätzlich kann es auch dünne Scheiben Fleisch oder, wie in diesem Fall, Geflügel enthalten.

Grundrezept für Hühnerfleisch Chop Suey

Dieses Rezept ist für ein Hühnerfleisch Chop Suey, kann aber auch mit anderem Fleisch zubereitet werden. Für ein Hühnerfleisch Chop Suey brauchen Sie:

  • 4 EL helle Sojasauce
  • 2 TL braunen Zucker
  • 500 g Hähnchenbrustfilet
  • 3 EL Reis- oder Rapsöl
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 350 g Sojasprossen
  • 3 TL Sesamöl

Für die Sauce werden benötigt:

  • 3 TL Sesamöl
  • 1 EL Stärkemehl
  • 3 EL Wasser
  • 450 ml Hühnerbrühe
  • 1 dünne Stange Lauch

Wenn Sie dieses Rezept lieben, aber nicht immer das Gleiche auftischen wollen, bereiten Sie doch auch einmal ein Rindfleisch Chop Suey zu.

Zubereitung des Hühnerfleisch Chop Suey

Verrühren Sie in einer Schüssel die Sojasauce mit dem Zucker, bis dieser sich aufgelöst hat und wenden Sie das in dünne Streifen geschnittene Fleisch in dieser Marinade. Rühren Sie das Gemisch jetzt gut um, decken Sie es ab und stellen Sie es für 20 Minuten in den Kühlschrank, damit die Marinade einziehen kann. Schneiden Sie anschließend die Zwiebeln in vier Teile und zerhacken Sie den Knoblauch. Waschen und trocknen Sie die Bohnensprossen sowie den Lauch und lassen Sie beides trocknen. Anschließend schneiden Sie den Lauch in kleine Scheiben. Erhitzen Sie das Reisöl im Wok, geben Sie das Fleisch hinzu und lassen Sie es anbraten. Fügen Sie nun den Knoblauch und die Zwiebeln hinzu und lassen Sie das Gemisch weitere 2 Minuten braten, bevor Sie die Bohnensprossen sowie das Sesamöl hinzugeben, welche sie 5 Minuten mitgaren lassen. Um die Sauce zuzubereiten, geben Sie 3 Esslöffel Wasser in eine Schüssel, rühren die Speisestärke darin glatt und geben Sie alles mitsamt der Hühnerbrühe in den Wok. Kochen Sie das Gemisch solange, bis die Soße eindickt. Nun können Sie das Hühnerfleisch Chop Suey noch mit Porree dekorieren und servieren.