Wo möchtest Du Essen bestellen?
Wo möchtest Du Essen bestellen?

Jetzt Restaurants in Deiner Umgebung finden

Insalata Capricciosa: italienischen Salat online bestellen! | lieferando

Insalata Capricciosa – die traditionelle italienische Salatvariante

Die Insalata Capricciosa ist neben gemischter Salat ein traditioneller italienischer Salat, der in der ausländischen Gastronomie in Deutschland in jedem italienischen Restaurant neben Pizza Salami, Pizza Prosciuto. Pasta Bolognese und Calzone auf der Speisekarte steht, egal, ob es sich um eine Trattoria oder um eine Pizzeria handelt. Das Wort "capriccioso" bedeutet im deutschen launisch. Wenn man diesen Begriff auf Kochrezepte bezieht, dann impliziert das eine gewisse Entscheidungsfreiheit bzgl. der Zutaten, die für die Insalata Capricciosa verwendet werden. Dennoch werden wir uns im Folgenden auf ein traditionelles Grundrezept in der Form konzentrieren, wie es einst - Mitte des 20. Jahrhunderts – von der adriatischen Halbinsel zu uns nach Deutschland einwanderte.

Grundrezept für Insalata Capricciosa

Die Mengenangaben in folgendem Rezept sind für 4 Personen bestimmt, falls Sie die Insalata Capricciosa als kleine Beilage zu einem Hauptgericht zubereiten wollen. Sie können daraus jedoch auch eine leichte, aber dennoch vollwertige Mahlzeit machen, wenn Sie die identische Menge auf 3 oder gar 2 Personen aufteilen. Sie benötigen einiges aus der Gemüsekiste. Zum Beispiel einen Kopf Radicchio, 2 kleine Chicorée, eine halbe Salatgurke sowie 2 Zwiebeln. Außerdem brauchen Sie noch eine Dose Thun Fisch, Feta Käse, dieser sollte idealerweise in Salzlake eingelegt sein. Zusätzlich werden noch 250 Gramm Mozzarella, ein halbes Kästchen Kresse, 2 kleine Peperoni und einige gefüllte Oliven benötigt. Damit der Salat nicht zu bitter wird, sollten Sie eher grüne als schwarze Oliven verwenden. Angemacht wird die Insalata Capricciosa mit 6 Esslöffeln Olivenöl, 3 Esslöffel milder Essig, Jodsalz und weißem Pfeffer. Weitere Zutaten sind ein Esslöffel Butter - wenn Sie sich cholesterinbewusst ernähren wollen, tut Margarine dem Geschmack in diesem Fall aber auch keinen Abbruch – sowie eine eingehackte Knoblauchzehe. Das knusprige I-Tüpfelchen des Rezepts, sind 4 Scheiben getoastetes Brot, die ja bekanntlich auch für einige andere Salate außer der Insalata Capricciosa verwendet werden.

Zubereitung der Insalata Capricciosa

Waschen und putzen Sie zunächst das Gemüse. Zupfen Sie den Radicchio so klein, dass mundgerechte Stücke dabei herauskommen. Anschließend verteilen Sie die kleinen Stücke zusammen mit dem Chicorée-Salat auf großen Tellern, deren Anzahl der Ihrer Gäste entspricht. Schneiden Sie die Gurken in dünne Scheiben und gehen Sie mit den Zwiebeln gleichermaßen vor. Lassen Sie nun den Thunfisch abtropfen und zupfen Sie ihn in mundgerechte Stücke. Schneiden Sie anschließend den Mozzarella in dünne Scheiben schneiden und dekorieren sie den Salat damit. Im nächsten Schritt zerkleinern Sie die Peperoni sowie die Oliven und verteilen beides auf dem Salat. Rühren Sie anschließend aus Öl, Essig und Jodsalz sowie Pfeffer eine Vinaigrette. Wenn diese fertig ist, beträufeln sie den Salat und den Mozzarella träufeln. Hier ist es aus kulinarischen Gründen von höchster Relevanz, dass Sie den aromatisierten Salat nun ziehen lassen, da er sonst nach nichts schmeckt. Bringen Sie in der Zwischenzeit die Butter bzw. Margarine zum Schmelzen und braten Sie den Knoblauch darin. Schneiden Sie das Toastbrot in Würfel, rösten Sie es in der heißen Knoblauchbutter kurz an und verstreuen Sie anschließend die Brotstückchen auf dem Salat. Das Toastbrot in Würfel schneiden, in der heißen Knoblauchbutter kurz anrösten und über den Salat geben. Die Insalata Capricciosa ist jetzt fertig und Sie können das Gericht nun Ihren Mitessern auftischen.