Wo möchtest Du Essen bestellen?
Wo möchtest Du Essen bestellen?

Jetzt Restaurants in Deiner Umgebung finden

Knusprige Ente beim chinesischen Lieferservice bestellen | lieferando

Knusprige Ente aus der chinesischen Küche

Die chinesische Küche ist eine Ausdrucksform der chinesischen Kultur. Eine einheitliche Kochtradition gibt es allerdings nicht. Ähnlich wie für die indische Küche sind die Kochtraditionen von Region zu Region unterschiedlich. Die Küche lässt sich unterteilen in: Peking – Küche, Kanton – Küche, Sichuan – Küche, Fujian – Küche. Die südchinesische Küche, auch bekannt als Kanton – Küche ist die international bekannteste Küche, die mitunter den besten Ruf genießt. Der Geschmack kommt dem westlichen Geschmack entgegen, da das Essen nicht zu scharf gewürzt wird. Der bekannte Wok darf ist für das Zubereiten essentiell. Jede Region Chinas hat seine Spezialitäten, so ist der Norden bekannt für salziges Essen, der Osten für saures Essen, der Süden isst gerne süß und der Westen liebt scharf. Viele Europäer lieben neben Gänsebraten, Wiener Schnitzel und Currywurst auch die knusprige Ente - uns ist sie auch als Peking Ente bekannt. Man muss dazu sagen, dass sich knusprige Ente und Peking Ente unterscheiden, die Peking Ente wird sehr aufwendig zubereitet und benötigt eine lange Vorbereitungszeit. Es lohnt sich auch für eine gute Peking Ente in ein Restaurant zu gehen. Die knusprige Ente wird im Gegensatz zur Peking Ente von innen mit Gewürzen gefüllt. Damit die Kruste knusprig wird, lässt man sie kurz bevor sie gar ist im Ofen ohne sie weiter mit Mineralwasser und Bratensatz zu beträufeln. Dadurch wird sie schön knusprig.

Knusprige Ente und die chinesische Esskultur

Essen hat in China einen ganz anderen Stellenwert als es im Westen der Fall ist. In China ist essen hauptsächlich eine kommunikative Angelegenheit. Die Tischsitten sind auch nicht nach Knigge gerichtet. Es ist völlig üblich, zu schmatzen und zu schlürfen oder mit vollem Mund zu reden, manchmal kommt sogar ein Rülpser durch. Für viele Asiaten ist es eine Umstellung, wenn sie zum Beispiel nach Deutschland kommen und dort im Restaurant essen gehen oder eingeladen werden. Gäste oder ältere haben beim Essen noch mal einen besonderen Stellenwert. Sie bekommen die besten Stücke von der knusprigen Ente und werden besonders liebevoll umsorgt. Einziges Tabu ist das Schnäuzen am Tisch, dazu sucht man am besten die Toilette auf. Beim Essen bestellt man in der Regel mehrere Gerichte und fängt mit kleinen „Dim Sum“ an. Reis muss man gesondert bestellen, er wird nicht automatisch zu jedem Gericht serviert. Anders als in Deutschland wird nach dem Hauptgericht z.B. knusprige Ente, die Suppe serviert. Wir kennen Suppe eher als Vorspeise, in China hat man die Vorstellung, dass die Suppe die letzten Hohlräume im Magen noch ausfüllt. Nebenbei trinkt man grünen Tee, Bier oder europäische Spirituosen wie auch WodkaWein ist wenig verbreitet.

Knusprige Ente und ein Dessert dazu

Eine ganz besondere Sitte, die in Deutschland auch keinen hohen Stellenwert hat ist, die Rolle des Gastgebers. In China ist der Gastgeber grundsätzlich bemüht mehr Speisen aufzutischen als die Gäste verspeisen können. Würde alles aufgegessen werden, wäre das ein Symbol, dass der Gastgeber zu wenig Essen geboten hätte, was zu einem Gesichtsverlust des Gastgebers führt. Wer nach der knusprigen Ente noch Hunger hat, der kann sich an eines der traditionellen Nachspeisen bedienen. Im Gegensatz zu unseren Desserts wie Tiramisu und Schokoladenkuchen gibt´s hier Reiskuchen mit Zimt und Sahne.