Wo möchtest Du Essen bestellen?
Wo möchtest Du Essen bestellen?

Jetzt Restaurants in Deiner Umgebung finden

Köttbullar bestellen bei lieferando! | lieferando

Köttbullar – Schwedische Fleischbällchen

Die schwedische Küche gilt als unkompliziert und einfach. Sie ist geprägt von ländlicher Hausmannskost (Käse, Brot, Wurst), Fisch, Hackfleisch, Wild (Rentier- oder Elchfleisch) und einer Ansammlung an Süßspeisen und Backwaren. Einheimische Produkte wie Beeren, Pilze, Gewürze und Kräuter werden ebenso wie in Schweden hergestellte Lebensmittel wie Milch, Käse, Wurst von der Bevölkerung angesehen. Die im Vergleich zu Mitteleuropa kürzeren Sommer und länger anhaltenden Winter haben eine enorme Beeinflussung auf Bräuche, Festmahlzeiten und Gerichte. Sie bieten viel Landestypisches und spiegeln die schwedische Kultur und die geographische Lage Schwedens wider.

Köttbullar (schwedisch ausgesprochen Schöttbullar) sind traditionelle schwedische Fleischbällchen, die gebraten mit Preiselbeerkompott oder -marmelade, Sahnesauce und Kartoffel oder Kartoffelpüree serviert werden. Sie sind besonders bei Kindern beliebt. Astrid Lindgren setzte ihnen ein literarisches Denkmal als Leibgericht Karlssons vom Dach. In Deutschland werden sie auch Ikeabällchen genannt, da das gelb-blaue Möbelfachgeschäft dieses Schwedische Gericht auch verkauft.

Kottbullar – wie sie in Schweden gemacht werden

Zubereitet werden sie ähnlich wie Bulette aus fein zerkleinertem Hackfleisch – in Schweden und Finnland gelegentlich aus Elchfleisch –, Ei, Paniermehl und Zwiebeln. Dabei wird das Paniermehl mit Milch oder Sahne eingeweicht, die feingehackten Zwiebeln werden vor dem Einarbeiten angedünstet. Gewürzt werden sie mit Salz, Pfeffer und etwas Nelkenpfeffer, evtl. auch etwas Ingwerpulver. Nachdem die Bällchen in Butter gebraten wurden, kann aus dem Bratensatz eine Sahnesauce zubereitet werden.

Köttbullar – ein original Schwedisches Rezept

Sma Köttbullar sind die Lieblingsspeise von Karlsson von Dach aus den Geschichten von Astrid Lindgren und vieler anderer Kinder, nicht nur in Schweden

Zutaten (4 bis 6 Personen)

400 g Gemischtes Hack, 1 mittlere Kartoffel (mehlig kochend), 50 g Paniermehl, 150 ml Sahne, 1 Ei, Preiselbeerenkompott, Butter, Pflanzenöl, Salz, Pfeffer, Petersilie, Mehl

Zubereitung: Kartoffel kochen und zerdrücken. Die Zwiebel würfeln und in der Butter glasig schwitzen. Abkühlen lassen. Das Hack, die Zwiebeln, die Kartoffel, das Paniermehl, gehackte Petersilie, Salz, Pfeffer, das Ei und ca. 50 ml Sahne miteinander vermischen. Kleine Klößchen (ca. 3 cm Durchmesser) mit befeuchteten Händen formen, auf ein Blech legen, abdecken und mindestens 1 Stunde kühl ruhen lassen. In einer Pfanne Öl und Butter geben und nach dem aufschäumen der Butter, die Klößchen von allen Seiten anbraten. Durch regelmäßiges rütteln der Pfanne gelingt dies am besten. Nach ca. 8 Min. sind die Klößchen fertig angebraten und werden dann im Ofen bei ca. 100 C° warm gestellt. Das Fett aus der Pfanne grob abgießen, die Pfanne mit etwas Mehl bestäuben, mit einem Holzlöffel verrühren und die restliche Sahne in die Pfanne geben. Aufkochen lassen und falls vorhanden noch etwas Fleisch- oder Gemüsebrühe zugeben. Die Köttbullar mit der Sahnesoße begießen und Preiselbeerenkompott dazu servieren. Hierzu eignet sich Kartoffelpüree oder Kartoffelschnee oder Salzkartoffeln.