Wo möchtest Du Essen bestellen?
Meintest Du?
Bitte gib Deine Straße und Hausnummer ein

Miesmuscheln – Bestellen Sie noch Heute! | lieferando

Miesmuscheln – Die kleinen Geschwister der Austern

Das Meer bietet uns einen unschätzbaren kulinarischen Reichtum. Neben Fisch, wie Hering, Lachs oder Kabeljau, gibt es noch viele andere schmackhafte Meeresbewohner, beispielsweise Hummer, Garnelen oder auch Miesmuscheln. Diese kleinen Kerle sind weltweit verbreitet und geschätzt. Einige Unterarten der Miesmuscheln gelten als die wichtigsten essbaren Muscheln - noch vor den Austern. Ein klassisches Gericht der deutschen Küche ist Muscheln rheinische Art, die mit Wein zubereitet werden. Dieser wird in einigen Varianten mitunter durch Bier, Brühe oder Wasser ersetzt. Das folgende Rezept ist für ein Gericht, bei dem sich ein deutlich mediterraner Touch herausschmecken lässt.

Miesmuscheln in Tomate mit geröstetem Knoblauchciabatta

Miesmuscheln gehören ja nicht gerade zu den Lebensmitteln, die man tagtäglich auf dem Teller hat. Mit diesem schneller und vor allem leckeren Rezept könnte es aber durchaus sein, dass ab sofort öfter mal ein paar Miesmuscheln auf dem heimischen Speiseplan stehen. Für vier Portionen Miesmuscheln in Tomate braucht man:

  • 2 Kilogramm küchenfertige Miesmuscheln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 150 Gramm Zwiebeln
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 300 Milliliter trockenen Weißwein
  • 250 Gramm Lauch
  • 2 Chilischoten
  • 200 Gramm passierte Tomaten
  • 1 Teelöffel gehacktes Basilikum
  • 1 Esslöffel gehackte Petersilie
  • Salz

Für das Knoblauch-Ciabatta benötigt man:

  • 8 Scheiben Ciabatta
  • 60 Gramm Butter
  • 1 Teelöffel gehackte Petersilie
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz
  • frisch gemahlenen Pfeffer

Natürlich kann man auch bei diesem Rezept etwas variieren. So lassen beispielsweise noch andere Kräuter, etwa ein paar Blätter Salbei und jeweils einen Zweig Rosmarin und Thymian zugeben. Wer es etwas stückiger mag, kann die passierten Tomaten durch gröbere ersetzen oder auch ein ganz anderes Gemüse dazugeben. Auch für das Brot lassen sich diverse Alternativen finden. So kann man zu den Miesmuscheln auch ein französisches Baguette mit Knoblauchbutter genießen. Oder wie wäre es – wenn dieses Gericht eher nach Toskana schmecken soll - mit traditioneller italienischer Focaccia oder doch lieber Pizzabrot mit Knoblauch? Probieren geht ja bekanntlich über Studieren und die Hauptsache ist doch, dass es schmeckt!

Zubereitung der Miesmuscheln

Als erstes werden die Miesmuscheln unter fließendem Wasser abgebürstet. Muscheln, die geöffnet sind, sich aber unter Wasser oder bei leichtem Dagegenklopfen nicht schließen, sollten besser weggeworfen werden. Nun wird das Olivenöl in einem großen Topf erhitzt und die in Ringe geschnittenen Zwiebeln, der in Scheiben geschnittene Lauch, die Chilischoten und der in feine Scheiben geschnittene Knoblauch darin angedünstet. Anschließend werden die küchenfertigen Miesmuscheln zugegeben und bei starker Hitze etwa 5 Minuten lang gekocht, bis sie sich öffnen. Wenn das nicht von allein geschieht, kann man etwas am Topf rütteln oder alles kurz durchrühren. Nun wird alles mit dem Weißwein übergossen und weitere drei Minuten bei starker Hitze kochen gelassen. Wichtig ist, dass die Muscheln nicht gleich in Flüssigkeit baden, denn je weniger Flüssigkeit vorhanden ist, desto mehr tritt der Eigengeschmack der Muscheln hervor. Nun werden die passierten Tomaten und etwas Salz hinzugegeben und alles weitere 5 Minuten kochen gelassen. Für das Knoblauch-Ciabatta wird als erstes die Butter mit dem gepressten Knoblauch, der Petersilie, dem Salz und dem Pfeffer gut vermischt. Nun bestreicht man das Brot mit der Knoblauchbutter und röstet es im Ofen, bis es goldbraun ist. Vor dem Servieren werden die Kräuter über die Miesmuscheln gegeben und diese sofort mit dem warmen Knoblauch-Ciabatta servieren. Die Miesmuscheln, die sich nicht geöffnet haben, sollten weggeworfen werden.