5 Gründe, warum Sie Ihr Restaurant vegan-freundlicher gestalten sollten

Das Bewusstsein der Verbraucher für tierische Produkte verändert sich, dies belegen die vorliegenden Daten.

Rund 49% der Verbraucher in Deutschland haben im vergangenen Jahr vegane Lebensmittel in Betracht gezogen.

Es ist kein Geheimnis, dass der vegane Trend seit mehr als einem Jahrzehnt stark an Bedeutung gewonnen hat. Dies wird auch durch die Anzahl der Unternehmen bewiesen, die ihre gesamte Strategie auf fleisch- und milchfreie Alternativen ausrichten. Glücklicherweise müssen Sie als Restaurant die vegane Gemeinschaft nicht auf dieser Ebene bedienen. Aber es wäre durchaus empfehlenswert, ein paar vegan-freundliche Gerichte in Ihre Speisekarte aufzunehmen.

In 2020 erwägen fast 40 % häufiger eine vegane Mahlzeit zu bestellen als in 2019.

Solch ein Anstieg bedeutet, dass viele Verbraucher langsam ihre Meinung über tierische Produkte ändern. Nutzen Sie dies zu Ihrem Vorteil, indem Sie Ihr Restaurant für Veganer attraktiver gestalten.

70% der jüngeren Konsumenten (18-34 J.) interessieren sich für eine vegane Ernährung.

Jüngere Konsumenten sind viel offener für die Bestellung von vegan-freundlichen Gerichten, und Ihr Restaurant könnte von dieser Neugierde profitieren, indem es ein köstliches veganes Gericht auf die Speisekarte setzt.

47% der Verbraucher sind vor allem an veganen Alternativen zu Fleisch interessiert.

Die größte Hürde für Verbraucher bei der Umstellung auf eine vegane Ernährung ist der fehlende Geschmack von Lebensmitteln mit tierischen Produkten.

Bei der Bestellung von Gerichten wünschen sich rund 49% der Konsumenten vegane Alternativen zu herkömmlichen Speisen.

Eine Erkenntnis, die die Restaurants am meisten beachten sollten. Das Angebot an veganen Menüoptionen kann einen großen Einfluss auf das Bestellverhalten der Kunden haben.

Damit ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um einige vegane Alternativen in Ihre zukünftige Menüplanung mit aufzunehmen!