Wo möchtest Du Essen bestellen?
Wo möchtest Du Essen bestellen?

Jetzt Restaurants in Deiner Umgebung finden

Pizza Bolognese vom italienischen Lieferservice bestellen | lieferando

Pizza Bolognese – zwei beliebte Gerichte in einem

Beim Wort Bolognese denkt man direkt an die Italienische Küche, vor allem an Spaghetti Bolognese oder Lasagne. Doch gibt es sogar eine Pizza Bolognese. Klingt erst einmal komisch, schmeckt aber außergewöhnlich lecker, vor allem wenn man schon zu oft Nudeln hatte. Und da wir hierzulande liebend gerne Pizzen konsumieren – warum nicht Bolognese auf Pizzateig? Da oft Bolognese Sauce übrig bleibt, kann man diese Pizza optimal zur Resteverwertung nutzen. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Pizza Bolognese schnell zuzubereiten ist und auch bei Kindern kommt sie super an, da diese meistens sowohl Pizza, als auch Pasta Bolognese lieben.

So wird Pizza Bolognese zubereitet

Wer eine Hackfleischsauce zubereiten kann, dem wird der Pizzateig auch nicht schwer fallen. Die Zubereitung ist relativ simpel. Zunächst aber das Rezept. Für den Teig braucht man:

  • 150 g Mehl
  • 1 EL Olivenöl
  • 20 g Hefe
  • 1/16 L Wasser
Der Belag ergibt sich aus:
  • 2 EL Olivenöl
  • 100 g Hackfleisch
  • ½ Zwiebel
  • 1/8 Rotwein
  • 2 Dosen Tomatenmark
  • Pfeffer, Salz, Oregano, Knoblauchsalz
  • 130 g geriebenen Gouda
Für den Pizzateig werden das Olivenöl und das Salz in eine Rührschüssel gegeben. Die Frische Hefe wird in 1/16 L lauwarmem Wasser aufgelöst und zum Mehl gegeben und alles mit dem Knethaken zu einem geschmeidigen Teig verknetet. Dieser wird zugedeckt für etwa 30 Minuten an einem warmen Platz gehen gelassen. Das ist übrigens auch das Grundrezept für Pizzabrötchen. Danach wird der Teig leicht mit Mehl bestäubt, auf Backpapier dünn ausgerollt und mit 1 Esslöffel Olivenöl bestrichen. Den 2. Esslöffel Olivenöl wird in eine Pfanne gegeben und das Fleisch darin angebraten. Die Zwiebel wird in Würfel geschnitten und mit angeschmort. Nun wird das Ganze mit dem Wein abgelöscht und der Backofen schon vorgeheizt. Jetzt wird das Tomatenmark hinzugegeben und die Dosen jeweils einmal mit Wasser gefüllt, um die Sauce damit zu verdünnen. Jetzt wird die Bolognese Sauce mit Pfeffer, Salz, Oregano und Knoblauch gewürzt und anschließend auf dem Pizzateig verteilt. Nun kommt der geraspelte Käse oben drauf und schon kann die Pizza Bolognese im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene etwa 10 bis 12 Minuten bei 250° C gebacken werden, bis der Rand anfängt zu bräunen und der Gouda verläuft.

Pizza Bolognese aus dem Tiefkühlfach

Oft hat man keine Zeit oder Lust, selbst zu kochen und greift stattdessen zu einer Tiefkühlpizza. Diese sind im Vergleich noch recht günstig. Doch schmecken sie auch genauso gut? Natürlich kann man nicht erwarten, dass eine Tiefkühlpizza wie eine selbstgemachte Pizza schmeckt, aber sie sollte schon gewisse Kriterien erfüllen. So sollte sie Geschmack haben und nicht nur aus industriell hergestellten Zutaten bestehen. Dazu sollte sie gut aussehen, das heißt Form und Größe sollten ebenfalls stimmen. Auch sagt der Preis nicht immer etwas über die Qualität aus. Denn in Tests hat sich herausgestellt, dass einige Markenprodukte ihren Preis nicht gerecht werden und man mehr oder weniger nur für den Markennamen draufzahlt. Einige günstige Eigenmarken sind hingegen positiv aufgefallen. Da hilft nur eines: Ausprobieren! Es ist also kein kulinarisches Drama, wenn es mal die Pizza Bolognese aus dem Tiefkühlfach ist – besser schmeckt sie aber selbstgemacht oder frisch vom Pizza Lieferservice des Vertrauens.