Wo möchtest Du Essen bestellen?
Wo möchtest Du Essen bestellen?

Jetzt Restaurants in Deiner Umgebung finden

Pizza Capricciosa online bestellen und frisch genießen! | lieferando

Pizza Capricciosa – das Hefeteig-Pendant zum berühmten Salat

Im Folgenden wollen wir uns einem Gericht widmen, das wir alle kennen. Der Pizza Capricciosa. Sie gehört zu einer Art Standard-Katalog von Pizzen, die in der deutschen Gastronomie nicht nur in Pizzerien, sondern auch in allen Trattorien angeboten werden. Mittlerweile findet man die Pizza Capricciosa – ebenso wie andere Standard-Beläge à la Pizza Marinara, Pizza Inferno, Pizza Funghi oder Pizza Milano – auch auf der Speisekarte sämtlicher größerer Pizza Salami -buden. Hier soll Ihnen die Pizza Capricciosa anhand eines Grundrezepts mit der dazugehörigen Zubereitung etwas näher gebracht werden. Hierbei werden Sie auch Parallelen bei den Zutaten zu, genauso beliebten Salat Capricciosa entdecken können. Im Gegensatz zur Pizza Mista sind sich hier nämlich die Zubereitungen bei unterschiedlicher Lebensmittelbasis sehr ähnlich.

Pizza Capricciosa – das sind die Zutaten

Für den Teig benötigen Sie 400 Gramm Mehl, einen gestrichenen Teelöffel Salz, 20 Gramm Hefe und 125 ml Mineralwasser. Das sind die Zutaten eines Teigs, aus dem - nach italienischer Tradition - jede Pizza besteht. Häufig wird aber, vor allem in der Gastronomie in Deutschland, Olivenöl beigefügt. Bei einer würzigen und pikanten Rezeptur wie jener der Pizza Capricciosa ist das sicherlich nicht verkehrt. Für den Belag benötigen Sie einen Esslöffel Tomatenmark, 500 Gramm Tomaten, 200 Gramm und Fleisch bzw. gekochten Schinken, Parmaschinken wäre natürlich perfekt, allerdings verdirbt ein herkömmlicher den Geschmack hier auch nicht. Des Weiteren benötigen Sie 150 Gramm sauer eingelegte Champignonscheiben Fisch bzw. Sardellenfilets, 10 Artischockenherzen in Öl, 100 Gramm Schwarze Oliven sowie 200 Gramm Mozzarella-Reibekäse. Gewürzt wird die Pizza Capricciosa mit jeweils einer Prise frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer und Oregano.

So bereitet man die Pizza Capricciosa zu

Zunächst bereiten Sie den Teig zu. Dafür lösen Sie Hefe in einem Teil des lauwarmen Wassers auf. Anschließend Vermischen Sie Mehl mit Salz so, dass eine Mulde entsteht. Hier gießen Sie dann das Hefewasser hinein. Lassen Sie den Teig jetzt 20 Minuten zugedeckt ziehen. Geben Sie danach das restliche Wasser und einen Esslöffel Öl hinzu und kneten Sie den Teig dann so lange, bis er sich locker von der Schüssel lösen lässt. Decken Sie den Teig nun wieder zu und lassen Sie ihn im warmen Backofen weitere 40 Minuten ziehen. Jetzt widmen Sie sich der Zubereitung des Belags. Dazu schneiden Sie zunächst den Schinken in feine und kurze Streifen, dann waschen Sie die Pilze und die Artischocken. Im Anschluss vierteln Sie die Artischocken und schneiden die Sardellenfilets in sehr kleine Stücke schneiden. Die Oliven werden halbiert. Fetten Sie das Backblech mit etwas Butter ein. Wenn Sie besonders cholesterinbewusst sind, dürfen Sie hierfür auch Margarine verwenden. Heizen Sie nun den Ofen bei 220 °C vor. Rollen Sie den Teig nun auf dem Blech aus. Bepinseln Sie den Teig mit Tomatenmark und bedecken Sie Ihn mit Tomatenstücken. Anschließend verteilen Sie die Pilze, Artischocken, Oliven und Sardellen auf der Pizza. Bestreuen Sie die Pizza mit reichlich geriebenem Mozzarella und würzen Sie im letzten Schritt mit Pfeffer. Backen Sie die Pizza Capricciosa nun ca. 27 Minuten bei der angegebenen Temperatur. Danach ist die Pizza Capricciosa fertig und kann serviert werden.