Wo möchtest Du Essen bestellen?
Wo möchtest Du Essen bestellen?

Jetzt Restaurants in Deiner Umgebung finden

Pizza Diabolo beim Lieferservice online bestellen | lieferando

Pizza Diabolo - Eine höllisch gute Pizza

Pizza gibt's in Deutschland heutzutage bei sämtlichen Sorten gastronomischer Betriebe. Ebenso berühmt ist das Gericht, dass wir Ihnen im Folgenden beschreiben möchten: Dabei handelt es sich um die Pizza Diabolo, die auch unter der Schreibweise "Diabolo" auf den Speisekarten sämtlicher italienischer Restaurants und größerer Dönerbuden hierzulande zu finden ist. Die Pizza Diavolo ist der richtige Leckerbissen für alle, die es heiß mögen. Sie gehört zu einem Standardkatalog von etwa 20 Pizza-Belägen, die man überall angeboten bekommt. Ihr Kennzeichen ist – gleich jenem der berühmten Schwestern Pizza Inferno, Pizza Peperoni oder Pizza Capricciosa – die Schärfe im Geschmack und damit der richtige Leckerbissen für alle, die es heiß mögen. Deshalb dürfen Sie sich hier über eine Zutatenauswahl freuen, die dazu da ist, damit die nach dem Beelzebub benannte Version eines Hefeteig-Belags ihrem Namen auch gerecht wird. Bei einer Pizza, die überall angeboten wird, gibt es ja unendlich viele Abwandlungen. Wir lassen hier tausende Uminterpretationen von Döner -buden miteinfließen und streichen lediglich einige milde Zutaten.

Rezeptvorschlag für die Pizza Diabolo

Die hier angegebenen Mengenangaben sind für eine Pizza Diabolo für eine Person konzipiert. Wenn Sie für mehrere Personen backen wollen, können sie die Zutaten einfach proportional zur Anzahl Ihrer Gäste erhöhen. Für den Teig verwenden Sie zunächst die Zutaten aus dem traditionellen italienischen Reinheitsgebot 300 Gramm Mehl, einen gestrichenen Teelöffel Salz und 20 Gramm Hefe sowie 125 ml Mineralwasser. Bis hierhin entspricht der Teig. Bei Pizzen, die sich durch einen würzigen und pikanten Geschmack auszeichnen, wird häufig Olivenöl beigefügt. Mit 2 Esslöffeln davon können Sie für ein so scharfes Gericht wie der Pizza Diabolo nichts falsch machen. Dadurch wird der Teig etwas würziger, was bei diesem Pizza-Belag durchaus zu begrüßen ist. Der Belag setzt sich aus jeweils 150 Gramm Cabanossi und gemischtes Hackfleisch, 140 Gramm Mais, 250 Gramm Kidney-Bohnen sowie rote und grüne Chillischote. Für einen würzigen und scharfen Geschmack darf eine fein geschnittene Zwiebel natürlich nicht fehlen. Um das Hauptcharakteristikum der Pizza Diavolo zu fördern. Schließlich kommen noch 250 Gramm geriebener Käse hinzu. aufgrund seiner zarten Struktur ist junger Gouda am besten zum Backen geeignet.

Zubereitung der Pizza Diavolo

Zunächst bereiten Sie den Teig zu. Dafür lösen Sie Hefe in einem Teil des Mineralwassers auf. Anschließend Vermischen Sie Mehl mit Salz so, dass eine Mulde entsteht. In diese gießen Sie jetzt das Hefewasser hinein, bevor Sie den Teig 20 Minuten lang ziehen lassen. Geben Sie danach das restliche Wasser und einen Esslöffel Öl hinzu und kneten Sie den Teig dann so lange, bis er sich locker von der Schüssel lösen lässt. Decken Sie den Teig nun wieder zu und lassen Sie ihn im warmen Backofen weitere 40 Minuten ziehen. Erhitzen Sie Öl geben Sie gehacktes Fleisch hinzu. Sobald das komplette Hackfleisch eine bräunliche Farbe angenommen hat, geben Sie die passierten Tomaten hinzu und würzen das Gemisch mit allen genannten Gewürzen. Verstreichen Sie nun die Tomatensoße auf dem Teig und geben und belegen Sie ich mit sämtlichen, fein geschnittenen Zutaten, zuletzt belegen Sie die Pizza Diaolo mit Chilischoten und Käse. Nach 25 Minuten Backzeit bei 220 Grad ist die Pizza Diabolo fertig.