Wo möchtest Du Essen bestellen?
Wo möchtest Du Essen bestellen?

Jetzt Restaurants in Deiner Umgebung finden

Pizza Peperoniwurst online bestellen | lieferando

Pizza Peperoniwurst – die schärfste Rarität seit es italienische Teigwaren gibt

Pizza Diavolo, Pizza Mexicana, Pizza Inferno etc.: Was haben diese Pizzasorten alle gemeinsam? Einerseits gehören sie alle zum Standardkatalog der Gastronomie. Man findet Sie nicht nur auf der Speisekarte von jedem Lieferdienst und Trattorien, sondern auch in der Menüauswahl von Restaurants, welche die bürgerliche Küche führen. In den letzten Jahren haben Sie in Deutschland auch immer mehr größere Döner verkaufende Buden auf dem Zettel. Andererseits eint diese Varianten der weltweit verbreiteten Version des durch die italienische Küche belegten Hefeteigs eine gemeinsame Geschmacksnote, da sie ja alle bekanntermaßen scharf sind. Doch es gibt noch weitere scharfe Pizzen. Was halten Sie z. B. von der Pizza Peperoniwurst? Sie taucht nur äußerst selten auf den Speisekarten der Gastronomie hierzulande auf. Diesbezüglich ist auch nicht von der Hand zu weisen, dass Ihre Hauptzutat, die Peperoniwurst im Allgemeinen eine Rarität für die deutsche Küche ist. Und genau deshalb wollen wir uns hier der Zubereitung der Pizza Peperoniwurst widmen und ein Grundrezept für diese Pizza-Variante vorschlagen um Ihren persönlichen Kochhorizont durch die folgende Beschreibung zu erweitern.

Pizza Peperoniwurst – hier sind die Zutaten

Für den Teig verwenden Sie

  • 300 Gramm Mehl
  • einen halben Würfel Hefe
  • Salz
  • Olivenöl
  • sowie 125 ml lauwarmes Wasser
  • Für den Belag nehmen Sie

    • eine Zwiebel
    • 300 g Tomate(n) einem Esslöffel Olivenöl
    • Als Fleisch brauchen Sie jeweils 100 Gramm Cabanossi
    • Parmaschinken, und Mortadella sowieSalami, Pizzasalami sei Ihnen hier besonders ans Herz gelegt
    • Weitere Zutaten sind 250 Gramm Mozzarella sowie 3 Peperoni. Falls sie es extrem scharf mögen, verwenden Sie rote

    Da Schärfe wie bei der - Pizza Peperoni - auch das Markenzeichen der Pizza Peperoniwurst ist, steht außer Frage, dass Sie schwarzen Pfeffer statt mildem weißen verwenden müssen. Gewürzt wird mit Basilikum, Oregano und Thymian. Wenn Sie es allerdings nicht übermäßig feurig haben möchten, sollten Sie lieber grüne Peperoni verwenden. Zu guter Letzt brauchen Sie noch etwas Mehl um die Arbeitsfläche einzureiben.

    So wird die Pizza Peperoniwurst gemacht

    Für den Teig geben Sie Mehl in eine Schüssel und formen Sie eine Mulde. Lösen sie die Hefe in warmem Wasser auf, gießen Sie das Hefewasser in die warme Mulde, verrühren Sie es mit Mehl und lassen Sie es zugedeckt eine halbe Stunde gehen. Geben Sie juetzt Salz und Öl hinzu, kneten Sie aus dem Gemisch einen glatten Teig und lassen sie diesen 30 Minuten lang gehen. Waschen Sie die Zwiebeln, Kräuter, Tomaten un den Mortadella sowie die Peperoni und zerkleinern Sie all diese Zutaten. Erhitzen Sie Öl und dünsten Sie darin die Zwiebel und die Tomaten an und würzen Sie das Gemisch mit Salz, Pfeffer und Kräutern. Rollen Sie den Teig auf einer bemehlten Fläche zu einer Größe von ca. 25x32cm aus. Legen Sie den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech, verteilen Sie Tomatensoße und anschließend die Wurstsorten darauf. Dann verbringt die Pizza Peperoni bei 200 °C 20 Minuten im Backofen. Nachdem sie die Pizza aus dem Backofen genommen haben, bestreuen sie Sie noch mit fein geschnittenen Peperonistückchen, damit Sie aussieht, als hätte Sie ein italienischer Partyservice geliefert. Die Pizza Peperoniwurst ist dann fertig und kann serviert werden.