Wo möchtest Du Essen bestellen?
Wo möchtest Du Essen bestellen?

Jetzt Restaurants in Deiner Umgebung finden

Pizza Scampi – Edle Pizza mit Meeresfrüchten bestellen | lieferando

Pizza Scampi - Eine Delikatesse für den Gaumen

Die Pizza Scampi ist eine wunderbare Pizza für Freunde der Meeresküche, die auch auf Calamari Fritti oder Sake Avocado Maki von Sushi online stehen. Scampi bezeichnet übrigens die Mehrzahl von Scampo. Oftmals wird fälschlicherweise die Pluralform Scampis verwendet, sie geht so vielen Leuten locker von der Hand, dass sogar Lebensmittelhersteller mittlerweile den Fehler übernommen haben. Die Mehrzahl der rosa-roten Meeresfrüchte ist jedoch Scampi, die Einzahl Scampo. Für die Italienische Küchebzw. im Italienischen steht der Begriff im weitesten Sinne für Krabben, der korrekte Name für die Tiere aus dem Mittelmeerraum lautet jedoch "Kaisergranat". Auch hier ist ein weiteres Sinnieren über die Mehrzahl dieses Begriffes mühselig, der Begriff Granaten scheint in diesem Zusammenhang sehr unpassend, aber nicht unplausibel.

Pizza Scampi - Meeresfrüchte auf italienischem Boden

Für eine Pizza Scampi benötigt man eine ganze Menge an frischen, hochwertigen Zutaten. Selbstverständlich benötigt man für eine Pizza Scampi leckere Scampi. Es wird empfohlen sich hier entweder sehr frische Scampi vom Fischhändler seines Vertrauens zu besorgen oder auf eine Packung Tiefkühl-Scampis zurückzugreifen. Für eine ordentliche Portion der Pizza von Pizza bestellen sind etwa ein halbes Kilo der Kaisergranaten angebracht. Andere Fischsorten hingegen eignen sich weniger für dieses Gericht, die Konsistenz ist meist zu trocken nach dem Backen. Diese Konsistenz würde den Boden der Pizza von Pizza online bestellen zu stark beanspruchen und für einen vermatschten Teig sorgen. Neben den Scampi braucht man einen Würfel Hefe (am besten frische Hefe, es geht aber auch mit Trockenhefe), 400g Mehl (hier eignet sich Weizenmehl, für ernährungsbewusste Mitmenschen aber auch Vollkornmehl), Salz (sehr schmackhaft und geschmacksintensiver ist Meersalz), 6 Esslöffel Olivenöl, eine Knoblauchzehe, 1 Esslöffel Butter, 1 Bund frischer Petersilie, Pfeffer, eine Handvoll Walnüsse (es eignen sich auch Mandelblättchen), 150g Schafskäse und eine fein geschnittene Zwiebel. Folgende Arbeitsschritte sind nach der Beschaffung der Zutaten anzustreben. Erstens werden die Scampi langsam aufgetaut, nebenbei löst man zweitens die Hefe in einer Schüssel mit lauwarmen Wasser (250ml) auf. Diese Lösung wird mit Mehl, dem Salz und 4/6 des Olivenöls verrührt. Nun den Teig kräftig durchkneten, am besten mit den eignenen Händen, alternativ von einer Knetmaschine ausgeführt. Drittens werden Knoblauch und Zwiebeln abgezogen, beide werden fein säuberlich in Würfelteile geschnitten und in der erwärmten fast schäumenden Butter angebraten. Nun kommen die angetauten Scampi hinzu und im nächsten Schritt die Petersilie samt Salz und Pfeffer darunter. Man heizt jetzt den Backofen auf 200 Grad Celsius vor und fährt den Teig auf dem Backblech breit aus. Um für einen entspannten Aufstieg des Teigs zu sorgen, wird dieser mit einer Gabel angestochen. Nun den Teig mit den restlichen Esslöffeln Öl bestreichen und die Scampis und die Walnüsse draufgeben. Als letztes den Käse auf den Belag rieseln lassen und die Pizza von der Pizza Express Lieferung bei möglichst hoher Temperatur etwa 10 Minuten oder weniger im Ofen backen lassen.

Pizza Scampi - Gesunde Meerestiere auf der Pizza

Spampi werden also wie oben beschrieben in Italien und anderen Mittelmeerländern als Kaisergranat (Nephropos norvegius) bezeichnet. Dieser kann bis zu 15 cm groß werden. Anfangs nur als technischer Begriff in der Gastronomie verwendet ist er mittlerweile auch international im allgemeinen Sprachschatz gebräuchlich. Scampi auf der Pizza Scampi sind eine große Delikatesse, sie werden auch sehr gerne gegrillt oder angeschmort gegessen. Sie lassen sich allerdings auch zu Krabbenchips verarbeiten.