Wo möchtest Du Essen bestellen?
Wo möchtest Du Essen bestellen?

Jetzt Restaurants in Deiner Umgebung finden

Leckere Pizza Thunfisch online bestellen | lieferando

Pizza Thunfisch – Fisch, aber trotzdem beliebt

Die Pizza ist in all ihren Variationen das in Deutschland am häufigsten bestellte Produkt. In Pizzerien und Trattorien hat sich ein Standardkatalog von Gerichten herausgebildet, der etwa 20 Pizzen beinhaltet. Größere Dönerbuden haben diesen Standardkatalog in den letzten Jahren auf ihre Speisekarten übertragen. Neben der Pizza Peperoni, Pizza Quattro Formaggi oder Pizza Schinken gehört auch die Pizza Thunfisch zur Liste auch zum klassischen Angebot eines Pizza führenden gastronomischen Betriebs. Das Erstaunliche daran ist, dass Fisch und Meeresgetier in Deutschland – im Vergleich zu anderen großen westeuropäischen Ländern – nicht zum nationalen kulinarischen Kulturgut gehört und auch nicht sonderlich beliebt ist. Doch wer keinen Fisch mag, bestellt sich beim Pizzaservice trotzdem gerne ausgerollten Hefeteig mit der Zutat "Tonno" darauf. Doch woran liegt das? Sicherlich ist ausschlaggebend, dass Thunfisch – was seinen Geschmack betrifft - Fleisch deutlich mehr ähnelt als Fisch. Hinzu kommt, dass Thunfisch der fischtypische Gestank fehlt und fast schon geruchsneutral ist. Aus diesen ästhetischen Gründen hat es die Pizza Thunfisch verdient, ein ausführliches Grundrezept mit der dazugehörigen Zubereitung zu bekommen.

Grundrezept der Pizza Thunfisch

Grundlage des Rezepts nach italienischem Reinheitsgebot. Hierfür verwenden Sie nur 300 Gramm Mehl, einen gestrichenen Teelöffel Salz, 20 Gramm Hefe und 125 ml lauwarmes Wasser. Die für Pizzen allgemein in der Gastronomie hierzulande übliche Zugabe von 2 Esslöffeln Olivenöl ist nicht wirklich erforderlich, da eine pikante Würze sich bei einer Pizza Thunfisch lediglich auf den Belag beschränkt. Dieser setzt sich aus 350 Gramm Thunfisch, 150 Gramm geriebenem Käse - vorzugsweise Edamer oder Emmentaler -, 200 Gramm Büffelmozzarella. Hinzu kommen 2 Fleischtomaten, eine Schalotte(n) und 2 Knoblauchzehen oder einen leicht gehäuften Esslöffel granulierten Knoblauch und 2 Esslöffel Tomatenmark sowie einem Glas Wasser. Für den Belag schlagen wir eine Pizzaiola vor, welche Sie mit je einer Prise Thymian, Salbei, Oregano sowie Paprikapulver und 3 grünen Peperoni aromatisieren.

So wird die Pizza Thunfisch gemacht

Für den Teig lösen Sie zunächst Hefe im lauwarmen Wasser auf. Anschließend Vermischen Sie das Salz mit dem Mehl und formen daraus eine Mulde. Hier gießen Sie dann das Hefewasser hinein. Lassen Sie den Teig jetzt 20 Minuten zugedeckt ziehen. Geben Sie danach das restliche Wasser und einen Esslöffel Öl hinzu und kneten Sie den Teig dann, bis er sich von der Schüssel lösen lässt. Decken Sie den Teig zu und lassen Sie ihn bei 220 Grad im Backofen weitere 40 Minuten ziehen. Jetzt kümmern Sie sich um den Belag. Für die Pizzaiola entkernen Sie die Tomaten und schneiden Sie klein. Ebenso schälen Sie das Gemüse, wie die Zwiebeln und braten Sie zusammen mit Knoblauch und Tomatenstückchen in Olivenöl an. Nun würzen Sie die Pizzaiola mit den genannten Gewürzen. Braten Sie das Tomatenmark mit und verdünnen Sie daraufhin alles mit Wasser. Lassen Sie die Soße bei mittlerer Hitze einkochen, bis sie dicklich wird. Bestreichen Sie den Teig nun mit der Pizzaiola und streuen Sie Mozzarella, Thunfisch und schließlich die zerkleinerten Peperoni über die Pizza Thunfisch. Drehen Sie auf maximale Hitze und braten Sie die Pizza Thunfisch für 12 Minuten. Die Pizza Thunfisch ist dann fertig und kann serviert werden.