Wähle Deine SpracheDeutsch

Wo möchtest Du Essen bestellen?
Wo möchtest Du Essen bestellen?

Jetzt Restaurants in Deiner Umgebung finden

Pizzabrötchen & Co. beim Lieferdienst bestellen | lieferando

Pizzabrötchen – nicht nur als Beilage geeignet:

Wenn Sie beim Italiener Ihrer Wahl bzw. beim Pizza Lieferservice Pizzabrötchen bestellen werden Sie mit größter Wahrscheinlichkeit als Beilage einige Brötchen erhalten, die einfach aus Pizzateig geformt und im Ofen gebacken wurden. Natürlich erweitern viele Köche und Gastwirte dieses Rezept ganz nach ihrem eigenene Geschmack oder dem ihrer Kunden. So können Sie bei nicht wenigen Anbietern von Pizza und Pasta beispielsweise auch Pizzabrötchen mit Aioli (ein im ganzen Mittelmeerraum verbreiteter Dip aus Olivenöl und Knoblauch) ordern oder die Pizzabrötchen mit Kräuterbutter bestreichen. Vieles spricht dafür, dass dieses Beilagengericht als die ursprüngliche Variante des Pizzabrötchens zu verstehen ist, wie es jedoch so geht verändern sich Rezepte und Speisen – besonders dann, wenn sie erst einmal überregional bekannt und erfolgreich geworden sind – und so konnte es auch geschehen, dass aus den Brötchen, die als Vorspeise oder Beilage zur Pizza gereicht wurden ein eigenes Hauptgericht werden konnte.

Pizzabrötchen mit Käse: ein deutsches Gericht?

So findet man gerade in der deutschen Küche oder besser gesagt in der von der deutschen Küche, die italienisch inspiriert wurde, die besagten Teighappen auch in ganz anderer Form: Hier sich nämlich nicht selten auch ganz normale Brötchen oder Baguettes, die mit einem der Pizza ähnlichen Belag gebacken werden. Man könnte dann z. B. von Pizzabrötchen mit Schinken und Käse sprechen. Der Belag der so zubereiteten Brötchen ist dann selbstverständlich genauso individuell wählbar, wie bei ihrem Namensgeber, der beliebten italienischen Teigscheibe, selbst auch. Man kann die Pizzabrötchen dann mit Tomatensoße bestreichen und mit Käse sowie weiteren Zutaten ganz nach Geschmack belegen. Natürlich gibt es auch weitere Variationen wie u. a. Pizzabrötchen mit Kräutercreme, welche die Tomatensoße ersetzt, sodass die so zubereitete Speise am Ende eher einem Flammkuchen ähnlich ist als einer Pizza nach italienischem Original Rezept – aber das macht ja nichts, denn selbstverständlich gilt in kulinarischen Fragen stets die Maxime: erlaubt ist, was schmeckt!

Pizzabrötchen mit Käse und Schinken selber machen: Rezept Vorschlag

Wenn Sie die leckeren Pizzabrötchen kosten wollen, dann können Sie ja einmal das folgende Rezept probieren. Dafür benötigen Sie: Aufbackbrötchen oder Baguettes (ca. 300 Gramm), geriebenen Käse (ungefähr 200 Gramm) eine Dose Creme fraiche oder Schmant, Salami oder Schinken (oder beides, in jedem Fall etwa 100 Gramm), eine Zwiebel, Pilze (eine kleine Dose), eine rote Paprika, Mais (kleine Dose) und natürlich Salz und Pfeffer. Beginnen Sie, indem Sie den Belag der Pizzabrötchen zubereiten. Dazu schneiden Sie die Wurst, die Zwiebel, die Paprika und die Pilze in kleine Würfel. Geben Sie das Ganze mit der die Creme Fraiche, dem geriebenen Käse und dem Mais in eine Schüssel und vermengen Sie alles gründlich. Als nächstes schneiden Sie die Brötchen bzw. die Baguettes auf und beschmieren den eben zubereiteten Belag großzügig auf den Brot-Hälften und backen Sie dann die Ihre Pizzabrötchen im Backofen bei ca. 200 Grad etwa 20 Minuten bzw. solange bis die Brötchen knusprig und der Käse goldbraun und verlaufen ist. Dann können Sie die Pizzabrötchen aus dem Ofen holen und servieren. Lassen Sie es sich schmecken, guten Appetit!