Wo möchtest Du Essen bestellen?
Wo möchtest Du Essen bestellen?

Jetzt Restaurants in Deiner Umgebung finden

Strammer Max – bestellen und bargeldlos bezahlen | lieferando

strammer Max: hier lernen Sie Ihn kennen

Strammer Max? Was verbinden Sie mit diesem Begriff: Die meisten jüngeren Leute würden dabei sicherlich eher an etwas nicht ganz jugendfreies denken, als an etwas Essbares. Doch warum ist das so? Ganz einfach: die Jugend von heute hat diesen Begriff des Kult-Häppchens für deutsche Küche bestimmt schon vergessen, weil Sie – was Imbiss und Fast-Food betrifft – mit den zahllosen Schnellimbissprodukten aus der türkischen und italienischen Küche aufgewachsen sind. Kein Wunder, denn im Vergleich zum strammen Max gibt es Pizza und Döner hierzulande ja an jeder Straßenecke. Drum sehen wir es als Bildungsauftrag an Ihnen Strammer Max als Klassiker für die bürgerliche Küche etwas näher zu bringen. Strammer Max ist ein einfaches Gericht, dass aus Brot Spiegelei und Fleisch in Form von Schinken besteht. Er wurde erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts in der sächsischen Küche erfunden, hat sich aber im Lauf weniger Jahrzehnte in Kneipen quer über das gesamte Bundesgebiet verbreitet. Man könnte ihn daher auch als Analog zur französischen Croque oder Baguette betrachten. Mit der schmutzigen Assoziation, die im Zeitalter einer sexuell liberalisierten Gesellschaft jedes Gehirn mit dem Begriff „Strammer Max“ verbindet liegt man ethymologisch nicht ganz falsch. Denn vor gut 90 Jahren wurde zwischen dem Erzgebirge und der Lausitz mit dem Namen des Häppchens tatsächlich ein aufgrund sexueller Reize zur Maximalgröße angeschwollenes, männliches, primäres Geschlechtsorgan bezeichnet. Das Gericht wurde anschließend nach dem erigierten Gemächt genannt, da es sich aufgrund seiner Rezeptur förderlich auf die Manneskraft auswirkte. Die später abgeleiteten Bezeichnungen wie Stramme Lotte oder Strammer Otto sind ohne besondere Bedeutung. Verwandt ist das Schinkenbrot, das jedoch kein Spiegelei enthält.

strammer Max – das sind seine Zutaten

Vom strammen Max wurden später die stramme Lotte und der stramme Otto. Bei diesen Gerichten handelt es sich jedoch lediglich um Abwandlungen einiger Zutaten, eine - in ähnlicher Weise - aphrodisierende Wirkung dieser adaptierten Speisen ist nicht bekannt. Die Zutaten für die 3 Häppchen aus des alten Holzmichels Heimat sind:

  • Mischbrot
  • Spiegelei
  • Schinken
  • sowie Leberkäse für die stramme Lotte
  • und Salami für den strammen Otto

Offiziell gibt es für den strammen Max und seine Geschwister keine Gewürze. Wir möchten ihm jedoch ein - den deutschen Speisekarten entsprechendes – Aroma verleihen. Dafür eignen sich am besten:

  • je eine Prise Salz und
  • schwarzen Pfeffer
  • Oregano
  • Basilikum
  • und falls Sie es pikanter bevorzugen noch einen Teelöffel granulierten Knoblauch, mit einer Knoblauchzehe könnten Sie ein belegtes Brot wie strammer Max zu leicht überwürzen.

So wird strammer Max zubereitet

Um strammer Max zuzubereiten, können Sie die Brotscheiben entweder mit Butter beschmieren oder in Butter rösten, denn traditionell gibt es beide Zubereitungsformen. mit rohem Schinken oder Schinkenspeck belegt und schließlich mit Spiegelei bedeckt. Je nach Rezept wird der Schinken auch angebraten oder in Würfeln statt Scheiben auf das Brot gelegt. Fügen Sie nun noch Käse, Gemüse als in Scheiben geschnittene Tomaten (Wer keine Tomaten mag- die Gemüsekiste gibt einiges her), zerstückelte Zwiebeln und Käse hinzu. Damit der stramme Max sein typisches Aussehen bekommt, sei Ihnen hier Scheibenkäse besonders ans Herz gelegt. Damit ist Strammer Max jetzt fertig und das Brot kann gefrühstückt werden.