Wo möchtest Du Essen bestellen?
Meintest Du?
Bitte gib Deine Straße und Hausnummer ein

Tapas online bestellen und liefern lassen| Lieferando.de

Tapas - Unüberschaubare Vielfalt

Tapas - die Spanische Küche hat viele tolle Gerichte zu bieten! Sowohl für den großen Hunger als auch für den kleinen Hunger hält man in Spanien einige tolle Dinge bereit. Fast schon ein Standard und für ausländische Gäste erfreulich und überraschend sind die Tapas, die es auch ab und an zum Bier (Cerveza) und zum Wein (Tinto) gratis dazugibt. Die kleinen Köstlichkeiten Tapas gibt es in Spanien vor allem in den so genannten Tapas-Bars. Dort herrscht eine ausgelassene Atmosphäre, es wird Bier und Wein getrunken und der Hunger nimmt mit jedem weiteren Glas zu. Nirgendwo sonst ist der Appetit auf Tapas jetzt größer und nirgendwo sonst eignen sich verschiedene Tapas-Gerichte jetzt besser um ein wenig was zu sich zu nehmen. Auch Sherry, Wermut und Portwein werden in den Bars gerne dazu getrunken.

Tapas - Typische Gerichte

Einige typische Tapas aus Spanien seien im folgenden genannt. Arroz con leche ist nicht nur der Titel von drei Filmen und einem Rockalbum sondern auch die spanische Version von Milchreis. Papas Arrugadas ist ein leckeres Kartoffelgericht, das ursprünglich aus den kanarischen Inseln stammt und mit Mojo-Sauce serviert wird.Albondigas sind feine Hackbällchen aus dem Fleisch vom Rind oder vom Schwein. Sie werden ähnlich wie in Deutschland mit Petersilie, Knoblauch, Zwiebeln, Eiern und Brot (am besten trockene Brötchen) zubereitet und zusätzlich mit trockenem Sherry und einem Lorbeerblatt verfeinert. Almendras fritas sind Mandeln, die vorher in Öl geröstet und gesalzen wurden. Frittierten Fisch - genauer: frittierte Sardellen - sind unter dem Namen boquereones fritos auf der Speisekarte in den Bars zu finden. Der ensalada rusa ist ein Kartoffelsalat mit frischer Kartoffel, roscos wiederum sind kleine Weißbrotkringel, die von der Form her an einen Bagel erinnern und z.B. mit Schinken oder Käse angerichtet werden. Die Italienische Küche kennt Antipasti, die Französische Küche liebt ihre Canapé, die Deutsche Küche den Imbiss. Kleine Snacks wie Tapas werden immer wieder gern gegessen und eignen sich einfach perfekt für eine Bestellung beim Essen Lieferservice. Knoblauch (Aioli) wird in der spanischen Küche sehr gern und sehr viel gegessen und verarbeitet. Die gesundheitsfördernde Wirkung von Knobi scheint sich eben auch bis auf die iberische Halbinsel herumgesprochen zu haben.

Tapas - Mythische Entstehungsgeschichte

Wie sind denn nun Tapas entstanden? Es gibt wie so oft mehrere Legenden, die ein verzerrtes Bild der Tapas-Entdeckung zeichnen. Eine Legende beschäftigt sich mit einem alten König von Kastilien. Dieser wurde eines Tages krank, er war an das Bett gefesselt und konnte nur kleine Mahlzeiten mit einem Schluck Wein zu sich nehmen. Nach dem der König gesundete, veranlasste er, dass es den Tinto in Zukunft nur noch zusammen mit kleinen Häppchen geben dürfte. Die zweite Geschichte erzählt ein anderes Märchen über Tapas und zwar jenes, dass zum Schutz des Bieres vor Verunreinigungen aus der Luft ein Deckel auf eines der Getränke gelegt wurde. Damit der Deckel selbst nicht wegflog, wurde er mit Oliven beschwert. Im Laufe der Zeit kamen immer mehr kleine Häppchen auf den Deckel, ein Trend der sich fast kunstvoll mit der Zeit ausdehnte. Ältere Herrschaften in Spanien erzählen noch heute vorwiegend diese Geschichte über die Entstehung der Häppchen mit der Größe eines Sushi vom Sushi Lieferservice. Der Name Tapas, der übersetzt so viel wie Deckel heißt, gehe auf die Deckelung des Bieres durch den Deckel (eine Scheibe Weißbrot bzw. eine Scheibe tapa.