Wo möchtest Du Essen bestellen?
Wo möchtest Du Essen bestellen?

Jetzt Restaurants in Deiner Umgebung finden

lecker gefüllte Tortillas online bestellen | lieferando

Tortillas – international dehnbarer Begriff

„Tortillas“ gehört zu den wenigen kulinarischen Begriffen, die mehrere, einander unähnliche Gerichte bezeichnen. Einerseits gibt es das mexikanische Fladenbrot, welches die amerikanische Küche, die mexikanische Küche und die Tex-Mex Küche mit unterschiedlichsten Füllungen servieren, welche sie auch beim Lieferservice Mexikanisch bestellen können. Andererseits hat die spanische Küche Omelettes hervorgebracht, die sich ebenfalls Tortillas nennen und ebenfalls verschiedene Füllungen enthalten.

Zubereitung mexikanischer Tortillas

Grundlage mexikanischer Tortillas ist trockener Stärkemais. Dieser wird mit ein wenig Holzasche mehrere Stunden gekocht, bevor er enthülst, ausgewaschen und anschließend zu einem Backteig vermahlen wird. Durch diese Technik der Zubereitung wird steigert nicht nur die Bioverfügbarkeit enthaltener Nährstoffe und Vitamine, sondern verbessert auch den Geruch und Geschmack-. Außerdem macht Sie die für eine Getreidesorte relativ harten Körner poröser, was das Mahlen deutlich erleichert. Diese Technik wurde nachweislich bereits um 1.500 v. Chr. Angewandt wurde und somit deutlich älter ist als das restliche kulinarische Kulturgut Mexikos oder der Küche der ehemaligen spanischen Kolonialmacht. Der so gewonnene Backteig wird oft nicht mehr sofort gebacken, sondern wieder getrocknet und dann zu einem trockenen Mehl zermahlen. Das so erhaltene fast weiße Teigmehl namens „masa harina“ wird dann bei Bedarf wieder mit etwas Wasser vermischt, zu dünnen Fladen gepresst und auf heißen Platten gebacken. Nachos werden ähnlich zubereitet hergestellt, nur werden die trockenen Tortillas dabei in Fett angebraten. Aus rohem Maismehl alleine kann man allerdings keine Tortillas herstellen, weil die Backzeit zu kurz wäre, als dass der Mais ausreichend garen könnte. Schließlich ist der Teig dafür zu trocken. Tacos entstehen dadurch, dass man Tortillas mit folgenden Zutaten füllt:

  • Fleisch enthalten sie immer, die mexikanische Tradition sieht Rindfleisch vor
  • Verschiedene Arten von Gemüse
  • diverse Soßen werden ebenfalls verwendet
  • Käse

Diese Zutaten sind beliebt In den USA sind ungefüllte Tortillas auch häufig Beilage von Chili con Carne.

spanische Tortillas

Spanische Tortillas – auch Tortilla de patatas - ist ein kreisförmiges gebratenes Omelett. Nach Ihrem Ur-Rezept enthält Sie folgende Zutaten:

  • Eier
  • Kartoffeln
  • Olivenöl
  • Eine Prise Salz
  • dieses Reinheitsgebot ist allerdings veraltet, da eine Madrider Abwandlung beliebter ist, die sich auch international verbreitet hat. Das aufgepeppte Rezept aus der Hauptstadt sieht als weitere Zutaten Knoblauch und Zwiebeln vor

Tortillas sind in Spanien so beliebt, neben der Paella als spanisches Nationalgericht angesehen werden. In privaten Haushalten variiert die Zubereitung der Tortillas durch die Zugabe verschiedenster Zutaten wie etwa verschiedener Gemüsesorten, Fisch oder Wurst. Wenn Sie also bei irgendeinem Heimservice, werden Sie zwar Tortillas bekommen, aber die spanische Ur-Tortilla müssen Sie schon selber machen.