Wo möchtest Du Essen bestellen?
Wo möchtest Du Essen bestellen?

Jetzt Restaurants in Deiner Umgebung finden

Waffeln – Leckeres aus dem Waffeleisen online bestellen! | lieferando

Waffeln – Kindheitserinnerungen werden wach

Ich erinnere mich noch genau, wie ich als kleines Kind neben meiner Oma in der Küche stand und gerade mal so über den Küchentisch schauen konnte. Oma schöpfte mittels einer Kelle den zähfließenden Teig aus einer Schüssel und goss ihn in dieses große eiserne Faltding. Es roch gar köstlich. Nach wenigen Minuten waren sie fertig und sie schmeckten so unglaublich lecker – die Waffeln in Herzform. Ich kann mir vorstellen, dass ich diese oder ähnliche wundervollen Erinnerungen mit vielen anderen Menschen teile. Waffeln sind beliebt in allen Altersschichten und immer gern gesehen auf den zahlreichen Kaffeetafeln unserer Republik. Sie sind, neben Rahmschnitzel, Currywurst, Kartoffelsalat und Nudelsalat, fester Bestandteil jeden Kochbuchs, das unsere deutsche Küche bzw. unsere bürgerliche Küche kennt, und eine schöne Alternative zu Desserts wie Eierkuchen, Kaiserschmarrn oder Tiramisu.

Waffeln – so hat man gern einen an der Waffel

Waffeln gibt es in den unterschiedlichsten Arten, Formen und Zubereitungsarten. Fast jede Nation hat da so seine eigene Variante. Allein in Deutschland sind die einzelnen Arten von Waffeln von Region zu Region unterschiedlich. Im Bergischen Land sind es beispielsweise die Herzförmigen und im Saarland die berühmte Leckerei mit Zimt. In den internationalen Küchen sieht´s ähnlich aus. Die belgische Küche nennte sie die Brüsseler Waffeln, die norwegische Küche die Hohlhippen, die italienische Küche die bekannten Neapolitaner Waffeln und die schwedische Küche feiert tatsächlich sogar den Waffeltag. Zu kaufen bekommt man sie in jedem Supermarkt und das ebenfalls in unzähligen Sorten. Ob als Eierwaffeln in Waffeleisenoptik, als Gebäck oder Eisbechergarnitur, die Produktpalette ist gefühlt endlos. Selbstgebackene, frische und noch warme Waffeln aus dem Waffeleisen sind wohl die beliebtesten und lassen sich mit allem was der Obstkorb hergibt kombinieren. Besonders beliebt sind heiße Kirschen oder Apfelmus.

Waffeln – Waffeleisen auf und selbst gemacht!

Wer früher bei Oma gut aufgepasst hat, weiß wie´s geht. Wem dieses Glück verwehrt blieb, bekommt hier den Crashkurs. Das Zubereiten von Waffeln ist tatsächlich kinderleicht und mit einem Bier in der Hand wahrscheinlich noch leichter. Wenn die Waffeln später gut gelungen sind, darf man sich auch gerne mit einem Wodka belohnen. Zu Beginn etwas Milch leicht erwärmen, dann Margarine und Vanillezucker schaumig rühren. Tipp: Die Margarine zuvor kurz in der Mikrowelle oder in einem Topf auf dem Herd einschmelzen. So lässt sie sich leichter verarbeiten. Vanillezucker gibt´s fertig in jedem Supermarkt. Noch besser schmeckt es jedoch mit dem Mark einer echten Vanilleschote. Jetzt die Margarine mit dem Vanillezucker schaumig schlagen und im Wechsel Eigelb und Zucker unterrühren. Jetzt Mehl mit Backpulver vermischen. Anschließend in Etappen beide Komponenten vermengen bis ein zähfließender Teig entsteht. Jetzt das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unter der Teig heben. Zweiter Tipp: Etwas geriebene Zitronenschale dazugeben. So bekommen die Waffeln zusätzlich ein erfrischendes Aroma. Den Teig jetzt eine halbe Stunde ruhen lassen. Das vorgeheizte Waffeleisen einfetten und den Teig mit einer Kelle in der Mitte des Eisens platzieren. Zu Beginn mit kleineren Portionen beginnen. So kann man austesten, was die optimale Größe der Herzen ist. Das Waffeleisen schließen und die Waffeln goldbraun backen.