Wo möchtest Du Essen bestellen?
Wo möchtest Du Essen bestellen?

Jetzt Restaurants in Deiner Umgebung finden

Zwiebelsuppe mit Rindfleisch bestellen | lieferando

Zwiebelsuppe – internationale Kultspeise

Was unterscheidet die Zwiebelsuppe vom Baguette? Richtig, sie kommt aus Frankreich. Es gibt sie zwar auch für die österreichische und der deutsche Küche, aber da sie für die französische Küche ihre größte Ausdifferenzierung findet, wollen wir Sie ihr zurechnen. Wo die Zwiebelsuppe auch zubereitet wird, sie ist immer eine Suppe aus Gemüse mit glasig gedünsteten und in feine Würfel geschnittenen Zwiebeln als Hauptzutat. Da ihre Zutaten sehr billig sind, galt die Zwiebelsuppe lange Zeit als Arme-Leute-essen. Als gehobene Vorspeise würde man sie heutzutage immer noch nicht bezeichnen, und Sie wird auch eher in Kneipen serviert, wohingegen beispielsweise die Tomatensuppe stets die Vorspeise etwas anspruchsvollerer und gehobener Restaurants ist. Doch Sie brauchen sich nicht zu schämen, denn das Rezept, dass wir Ihnen im Folgenden mit der dazugehörigen Zubereitung präsentieren, macht aus der trivialen Vorspeise Zwiebelsuppe ein anspruchsvolles Gericht.

zum Hauptgericht aufgepeppte Zwiebelsuppe

Die Zwiebelsuppe wird zwar fast weltweit zubereitet, dennoch gehört Sie zu den wenigen Gerichten, die durch ihren großen Bekanntheitsgrad nicht eine unendlich vielfältige Kombination von Zutaten erfahren haben. So wollen wir Ihnen im Folgenden ein Grundrezept mit Abwandlungen und Wahlmöglichkeiten präsentieren, wie Sie sie in jedem bürgerliche Küche führenden Restaurant als Vorspeise und bei jedem Bio Lieferservice serviert bekommen. Allerdings fügen wir noch einige Zutaten eines Hauptgangs hinzu. Dadurch wird die Zwiebelsuppe einer sättigenden, warmen Mahlzeit für 4 Personen. Falls Sie die Zwiebelsuppe für eine andere Anzahl an Personen zubereiten, können Sie die Zutaten entsprechend proportional zur Anzahl Ihrer Mitesser erhöhen bzw. verringern.

  • jeweils 500 Gramm Fleisch vom Rind und Kalbsknochen
  • 600 Gramm Zwiebeln einer Sorte Ihrer Wahl
  • 50 Gramm ButterFalls Sie besonders gesundheitsbewusst sind dürfen Margarine
  • 4 Esslöffel weißer Wein, trockener ist besonders empfehlenswert
  • 100 Gramm frisch geriebener Käse, Greyerzer ist besonders beliebt.
  • 1 Zehe/n Knoblauch
  • Eine kräftige Prise schwarzer Pfeffer
  • Je eine Prise Basilikum
  • Oregano
  • etwas Salz
  • und zu guter Letzt 2 Liter Wasser

So wird die Zwiebelsuppe hergestellt

Waschen Sie das Fleisch und die Knochen. Anschließend geben Sie die beiden Zutaten in einen Topf Wasser, mischen etwas Salz bei und verrühren dieses mit dem Gemisch. Erwärmen Sie den Topf nun bei maximaler Hitze und lassen Sie ihn ungefähr 2 ½ Stunden kochen. Voraussetzung für die Zwiebelsuppe ist – wie bei allen Gerichten, die Zwiebeln enthalten - dass zunächst fein geschnittene, in etwa würfelförmige Zwiebelstückchen in Fett gründlich angedünstet werden. Im nächsten Schritt fügen Sie die flüssigen Zutaten hinzu, aus welchen die Suppe besteht. Hierfür kann man Wasser oder Fleischbrühe verwenden, in Frankreich wird häufig noch Weißwein beigemischt. Im Anschluss daran wird das Gemisch gekocht. Durch die Erwärmung verlieren die Zwiebeln ihre Schärfe und entwickeln ein leicht süßliches Aroma. Fügen Sie der Suppe nun Mehl oder Eigelb hinzu, denn durch das Beimischen einer dieser beiden Zutaten wird die Zwiebelsuppe gebunden. Lassen Sie das Gemisch nun weitere 10 Minuten kochen. Danach ist die Zwiebelsuppe so dickflüssig, wie man sie aus der Gastronomie der internationalen Küche kennt. Somit ist die Zwiebelsuppe fertig und kann serviert werden.