Gehe direkt zu:
Close

Küchen

Gerichtart

Menu
Suchen

Griechischer Salat

griechischer salat
griechischer Salat

Griechischer Salat

Ein original griechischer Salat lässt sich an Einfachheit kaum übertreffen. Tomaten und Gurken mischen sich mit Oliven, Zwiebelstreifen und Fetawürfeln. Salz und Oregano würzen den Salat. Als Dressing genügt kalt gepresstes Olivenöl, das sich mit dem Saft der Tomaten zu einer köstlichen Soße vermischt.

Was it griechischer Salat?

Manche Gerichte, wie griechischer Salat, beruhen auf erstklassigen Zutaten, die auf simple Weise zubereitet werden. Ein original griechischer Salat ist eine Köstlichkeit, wenn frisches, aromatisches Gemüse verwendet wird, das ohne künstliche Reifung in die Küche gelangt. Aromatische Fleischtomaten und knackige Gurken liefern das Volumen für einen griechischen Salat. Dünne Streifen von milden roten Zwiebel sorgen für leichte Schärfe, während schwarze, luftgetrocknete Oliven aus Kalamata würzige Noten bieten. Salziger Feta macht einen griechischen Salat zu einer leichten Hauptmahlzeit oder einer Beilage mit Substanz. Als Dressing reicht ein Schuss kalt gepresstes Olivenöl, das sich mit dem Saft der Tomaten zu einer Soße vermischt. Oregano und Salz runden den Geschmack des Salats ab. Dieses einfache Rezept sorgt dafür, dass ein griechischer Salat in wenigen Minuten fertig ist.
Falls dieses Rezept mit dem griechischen Salat, den Du kennst, wenig zu tun hat – wundere Dich sich nicht. Für deutsche Gaumen scheint diese Einfachheit oft nicht komplex genug zu sein – oder fehlen die erntefrischen Zutaten? Im deutschen Sprachraum gilt ein griechischer Salat häufig als eine Speise, die unbedingt Peperoni enthalten muss. Manche Autoren nennen sogar Blattsalat, Petersilie, Essig und Zitronensaft oder gekochte Eier als unverzichtbare Zutaten. Kenner der griechischen Küche wissen, dass es sich bei diesen Versionen zwar um nahrhaften Salat, keinesfalls aber um einen original griechischen Bauernsalat handelt.

Leichte Hauptmahlzeit, Beilage oder Vorspeise

Wie bei vielen Gerichten der griechischen Küche handelt es sich bei griechischem Salat um ein Multifunktionsgericht. Das Eiweiß und die Kalorien von Feta machen diesen Salat zu einem Hauptgericht für Ernährungsbewusste. Die Kalorienzahl hält sich bei diesem Salat so sehr in Grenzen, dass er in jeden Diätplan passt. Ob Beilage zu Fleisch oder Fisch oder vitaminreiche Vorspeise – ein griechischer Salat spielt alle Rollen perfekt. Dieses gesunde Gericht liefert dem Körper nicht nur wunderbar frische Geschmackserlebnisse, sondern auch eine Fülle von Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen. Das Beste: Du kannst so viel Salat essen, wie Du willst. Selbst eine Riesenportion passt in jeden Ernährungsplan und macht Dich keinesfalls dick.

Wie isst man griechischen Salat originalgetreu?

Während der heißen Sommermonate verzehren Griechen diesen Salat oft als kaltes Mittagessen mit knusprigem Weißbrot. Mit dem Weißbrot tunken sie die Soße restlos auf. Griechen glauben zu Recht mit fast religiöser Intensität an die Kraft ihres Olivenöls. Kalt gepresstes Öl von Oliven gehört zu den Fetten, die dem menschlichen Körper guttun – ohne sich sofort in Fettpolstern niederzuschlagen. Olivenöl verringert schädliches Cholesterin im Blut und wirkt entzündungshemmend. Darüber hinaus enthält Olivenöl viel Vitamin E und Polyphenole, die freie Radikale im Körper wirksam bekämpfen. Ein gutes, griechisches Restaurant verwendet für seinen Salat nur kalt gepresstes Olivenöl. Hochwertiges Olivenöl kannst Du bedenkenlos essen. Falls Du auf Deine Figur achtest, solltest Du Vollkornbrot statt Weißbrot zum Auftunken nehmen.

Probiere auch

Wenn Du griechischen Salat liebst, dann schmeckt Dir bestimmt auch Tzatziki und Gyros.

Entdecke Gerichte

Wer liefert Griechischer Salat in Deiner Nähe?

Postleitzahl eingeben