Gehe direkt zu:
Close

Küchen

Gerichtart

Menu
Suchen

Mac and Cheese

Macaroni and Cheese
Mac and Cheese

Mac and Cheese

„Macaroni and Cheese“ ist ein in den USA weitverbreitetes Gericht, das als Hauptmahlzeit oder als Beilage einer größeren Mahlzeit genossen wird. Das Angebot reicht vom günstigen Fertig-Mix für finanzschwache College-Studenten über das klassische, zu Hause von Mutti zubereitete Gericht bis zu Edelversionen in Restaurants.

Was sind Mac and Cheese?

Das Gericht Mac and Cheese trägt seine Hauptzutaten im Namen: Macaroni werden mit verflüssigtem, wunderbar cremigem Käse gemischt und leicht gewürzt serviert. Die Vielfalt der verwendeten Käsesorten und Gewürze ist dabei enorm und jede Familie hat ihr eigenes Geheimrezept für die perfekte Käsesoße. Verschiedene Toppings verleihen Mac and Cheese auf Wunsch eine zusätzliche Note.

Amerikanischer Küchenklassiker mit europäischen Wurzeln

Keine Bonuspunkte gibt es für das Erraten der Herkunft von Mac and Cheese: Als Pasta-Gericht hat es seine Wurzeln in Italien, wo es schon im 13. Jahrhundert am Hof der Könige von Neapel bekannt war. Der Legende nach war es Gründervater Thomas Jefferson, der in Paris auf den Geschmack käsiger Nudeln kam und das Rezept mit in die USA brachte. Belegt ist jedoch nur, dass er eine Maschine zur Herstellung von Pasta auf sein Gut Monticello verschiffen ließ.

Eine erste schriftliche Erwähnung fanden Mac and Cheese 1824 in Mary Randolphs Kochbuch „The Virginia Housewife“, das im 19. Jahrhundert als Standardwerk der US-Küche galt. Zu dieser Zeit handelte es sich bei Mac and Cheese jedoch meist noch um einen Auflauf im Ofen.

Der große Durchbruch als günstiges Massenprodukt kam 1937 mit dem bis heute weitverbreiteten Kraft Macaroni & Cheese Fertig-Mix: Dieser enthält getrocknetes Käsepulver, das mit Wasser und etwas Butter zur Käsesoße vermischt und unter die im Topf gekochten Macaroni gerührt wird.

Schlichte Mac and Cheese heute

Mac and Cheese sind heute in zahlreichen Varianten erhältlich. Als Grundlage dienen Macaroni, deren amerikanischer Name in die Irre führt: Hierzulande sind diese Nudeln als Hörnchennudeln bekannt. Natürlich ist es kein Problem, andere Nudeln, wie beispielsweise die in Deutschland als Makkaroni bekannten Röhrennudeln, zu verwenden. Der Käse kann ebenfalls frei gewählt werden: Beliebt sind Käsesorten mit leicht würzigem Eigengeschmack wie Parmesan, Cheddar oder Emmentaler oder ein Mix mehrerer Sorten.

Verschiedene Varianten sorgen für Abwechslung

Mac and Cheese sind schon für sich genommen ein köstliches, magenfüllendes Gericht, das vor allem bei Kindern hoch im Kurs steht. Damit es nicht langweilig wird, verfeinern Köche es gerne mit diversen Toppings: Eltern mischen Gemüse wie Brokkoli oder Blumenkohl unter – so bekommen die Kids ein paar Vitamine – oder verteilen Salatblätter darüber. Speckwürfel verleihen den Mac and Cheese eine herzhafte Note. In der Feinschmecker-Variante dürfen es gerne Trüffel sein.

Wenn du amerikanische Mac and Cheese magst, dann probier einmal die europäischen Varianten wie die Schweizer Älplermagronen und die Urmutter dieser Gerichte, die italienischen Macaroni.

Entdecke Gerichte

Wer liefert Mac and Cheese in Deiner Nähe?

Postleitzahl eingeben