Inside Out Roll zwischen Stäbchen

Sushi-Sorten ‐ Der Lieferando.de Sushi Guide

Read the english version here.

Sushi ist längst nichts Neues mehr auf den Speisekarten deutscher Lieferdienste. Trotzdem sitzen wir manchmal vor der Karte und wissen nicht genau, wie die verschiedenen Sushi-Sorten heißen oder was die Zutaten sind, die da auf der Karte stehen. Unser Lieferando.de Sushi Guide schafft Abhilfe und versorgt Euch mit allen wichtigen Informationen über die japanische Spezialität.

Lieferando.de Sushi Guide - Sushi-Sorten Übersicht

Sushi-Sorten

Maki (gerolltes Sushi)

Der Klassiker ist das gerollte Sushi. Beim Maki werden verschiedene Füllungen auf ein Reisbett im Noriblatt gelegt und anschließend zusammengerollt.

Maki Sushi

Maki (gerolltes Sushi)

Hoso-Maki (dünne Rolle)

Hoso-Maki zeichnet sich dadurch aus, dass die Reisrolle nur mit 1-2 Zutaten aus einem halben Noriblatt hergestellt wird. Aufgrund der unterdurchschnittlichen Größe wird Hoso-Maki deshalb auch als dünne Rolle bezeichnet.

Hoso-Maki

Hoso-Maki (dünne Rolle)

Futo-Maki (dicke Rolle)

Beim Futo-Maki beinhaltet die Sushi-Rolle mehr als zwei Füllungen und wird aus einem ganzen Noriblatt hergestellt. Aufgrund der überdurchschnittlichen Größe wird Futo-Maki auch als „dicke Rolle“ bezeichnet.

Futo-Maki

Futo-Maki (dicke Rolle)

Nigiri (gepresstes Sushi)

Nigiri bedeutet so viel wie „Reisballen“. Dieser wird mit verschiedensten Zutaten, wie Fisch, Meeresfrüchten oder Omelett belegt.

Nigiri Sake

Nigiri (gepresstes Sushi)

Ura-Maki / Inside Out Roll / California Roll (von innen gerollt)

Der Reis ist hier von außen am Noriblatt angebracht und wird mit Sesam oder Fischeiern ummantelt.

Ura-Maki

Temaki (handgemacht)

Temaki bedeutet im Japanischen so viel wie handgemacht und zeichnet sich durch seine spitz zulaufende Tütenform aus. Aus einem Noriblatt, Reis und anderen Zutaten wird händisch und ohne Bambusmatte tütenförmiges Sushi gerollt.

Temaki Sushi

Temaki (handgemacht)

Chirashi (gestreutes Sushi) 

Chirashi ist eine sehr einfache Art von Sushi und besteht aus einer Schale mit Reis auf dem verschiedene Fischsorten und weitere Zutaten platziert werden. Ein Rezept für Chirashi gibt es nicht wirklich, denn die Zusammenstellung entspricht ganz dem persönlichen Geschmack.

Chirashi Sushi

Chirashi (gestreutes Sushi)

Gunkan (Schlachtschiff-Rolle)

Gunkan bedeutet so viel wie Schlachtschiff oder Boot. Gunkan sind kleine Rollen aus Noriblättern mit einem Reisboden. Auf diesem Boden wird die Füllung, beispielsweise Lachsrogen, platziert.

Gunkan

Gunkan (Schlachtschiff-Rolle)

Inari (Fuchs-Sushi)

Inari sind gehaltvolle, frittierte Tofutaschen, die mit Reis, Gemüse und anderen
Zutaten gefüllt sind. Die Tofutaschen werden auch als Inari-zushi bezeichnet, da diese eine der Leibspeisen des Fuchses sind, welcher als Bote des Gottes Inari gilt.

Inari Sushi

Inari (Fuchs-Sushi)

Sashimi

Sashimi ist keine klassische Sushi-Sorte, sondern eine beliebte Zubereitungsart von rohem Fisch. Hierbei werden die Fischscheiben zusammen mit Wasabi und Sojasoße gegessen. Der Fisch wird beim Sashimi also nicht, wie beim Sushi, mit Reis serviert.

Sushi Lachs roh

Sashimi

Sushi Zutaten

  • Daikon – Rettich
  • Ebi – Garnele
  • Kampyo – Kürbis
  • Kani – Krabbenfleisch
  • Kappa – Gurke
  • Masago/Rogen – Fischeier
  • Mongoika – Sepiafisch
  • Ninjin – Karotte
  • Saba – Makrele
  • Sake – Lachs
  • Surimi – Krebsfleischimitat
  • Tako – Oktopus
  • Tamago-Yaki – süßes Omelett
  • Tekka/Maguro – Thunfisch
  • Unagi – Süßwasseraal

Kleines Sushi ABC

  • Edamame – gekochte, unreif geerntete Sojabohnen
  • Gari – süßsauer eingelegter Ingwer, wird zwischendurch gegessen, um den Gaumen zu erfrischen
  • Hangiri – Bottich aus Zedernholz
  • Makisu – Bambusmatte zur Sushi-Herstellung
  • Mirin – süßer Reiswein zum Kochen
  • Miso – fermentierte Sojabohnenpaste
  • Nori – dünne, getrocknete Blätter aus Seetang
  • Reisessig – aus Reiswein hergestellter Essig
  • Sake – Reiswein mit 15-20% Alkoholgehalt
  • Shamoji – Holzlöffel zum Portionieren von Reis
  • Shoyu – Sojasoße
  • Sushi-zu – Mischung aus Salz, Zucker und Reisessig, die dem Sushireis seinen besonderen Geschmack verleiht
  • Tempura – Zubereitungsvariante zum Frittieren der Rollen
  • Uchiwa – runder Fächer, mit dem der Sushireis abgekühlt wird
  • Wasabi – sehr scharfer, grüner Meerrettich aus Japan

Dos and Don`ts

  • essen darf man Sushi mit Stäbchen oder den Fingern – nicht mit Besteck
  • Sushi darf nicht abgebissen werden – eine Ausnahme bildet Temaki
  • der Reis darf nicht in die Sojasoße getunkt werden – nur den Fisch eintauchen
  • Wasabi gehört nicht in die Sojasoße – es gehört auf den Fisch
Sushi Does

Sushi Dos

Die beliebtesten Sushi-Sorten

Natürlich wird bei uns täglich jede Menge Sushi bestellt. Wir haben die Bestellungen vom vergangenen Jahr genauer analysiert und können hiermit die fünf beliebtesten Sushi-Sorten der Lieferando.de-Kunden küren.

die-beliebtesten-sushi-sorten

Platz 1
Sake Maki (28kcal/St.)

Platz 2
Avocado Maki (26kcal/St.)

Platz 3
Kappa Maki (20kcal/St.)

Platz 4
Nigiri Sake (60kcal/St.)

Platz 5
Tekka/Maguro Maki (23kcal/St.)

Hier wird am meisten Sushi bestellt

In welchen deutschen Städten wird eigentlich am meisten Sushi bestellt? Anhand der Gesamtbestellungen im Jahr 2015 fanden wir heraus, dass in den folgenden fünf Städten ein großer Teil aller Bestellungen Sushi ist.

Platz 1
Berlin (18%)

Platz 2
Frankfurt am Main (12%)

Platz 3
München (12%)

Platz 4
Hamburg (11%)

Platz 5
Düsseldorf (7%)

So viel Sake Maki könnt Ihr essen anstelle von…

1 großer Cheeseburger (560kcal) = 20 Sake Maki
1 Pizza Salami (870kcal) = 31 Sake Maki Maki
1 Portion Spaghetti Bolognese (670kcal) = 24 Sake Maki

Sushi Cheesburger Vergleich

Moderne Sushi-Sorten

Natürlich gibt es jedes Jahr neue Variationen der japanischen Spezialität. In unserem Jahresrückblick über Sushi Trends 2015 erfahrt Ihr alles über Frühstücks-Sushi oder Burrito-Sushi. Neben Fisch und Gemüse bevorzugen immer mehr Sushi-Liebhaber auch Hähnchen oder andere exotische Zutaten, wie Frischkäse oder Schnittlauch, in Ihren Röllchen. Wer sich ein Essen ohne Käse und Speck bei aller Liebe nicht vorstellen kann, sollte schleunigst Bacon Sushi ausprobieren. Das Rezept findet Ihr hier.

bacon-sushi-mit-staebchen

Und wenn Ihr doch Lust auf klassisches Sushi habt, kann ich Euch besonders den besten Sushi Lieferdienst 2015 empfehlen: Sushi Plus in München.

Ulrike author

Ich bin die Neu-Berlinerin in unserem Dreiergespann und interessiere mich für alles, was mit Essen und Lifestylekram zu tun hat. Deswegen treibe ich mich gerne auf Märkten rum und entdecke neue Ecken dieser schönen bunten Stadt.